Wie oft haben Sie während einer Diskussion über Finanzen jemanden sagen hören: „In die Börse zu investieren ist wie in einem Casino zu spielen“? Richtig, Investitionen und Glücksspiele beinhalten sowohl Risiken als auch Wahlmöglichkeiten – insbesondere das Kapitalrisiko mit der Hoffnung auf künftigen Gewinn. Aber welche Methode bevorzugen die Schweizer? 

Viele setzen ihr Geld im Lotto ein, während die Glücksspiele im Internet seltener sind. Ungefähr 2,8% spielen riskant und 0,2% von denen sind wirklich spielsüchtig. Das hat eine Studie des Instituts in der Schweiz für Gesundheitsforschung gezeigt. Die Umfrage umfasste 19.000 Befragten. Anscheinend finden die Schweizer Glücksspiele sogar besser als Aktien. Die ähnliche Ergebnisse lassen sich in Deutschland sehen, nachdem die Deutsche Postbank hat eine interessante Frage stellte. Die Befragten sollten antworten, wie sie am schnellsten zu einem Vermögen im Wert von 500.000 Euro kommen können. Jeder fünfte bzw. 19% der Befragten hofft durch Glücksspiele fündig zu werden. Genauer gesagt durch Lottogewinn. 

Der Immobilienbesitz hat sich sowohl bei den Schweizern als auch bei den Deutschen als beste Weg zur finanziellen Sicherheit gezeigt. Sogar jeder vierte Deutsche meint, dass ihm ein Grundbesitz das Vermögen bringen könnt. Ein Bericht der Credit Suisse aus dem letzten Jahr zeigt, dass die Preise für Eigentumswohnungen trotz Überproduktion von Mietwohnungen und niedrigen Zinsen weiter steigen. Beim Verkauf Ihrer Wohnimmobilie in der Schweiz hat sich die Marktentwicklung des vergangenen Jahres erneut als sehr positiv erwiesen. Es wundert uns also nicht, dass die Menschen so zuversichtlich sind, dass sie davon profitieren können. 

Wie auch immer, wenn Sie Ihr Glück in Online-Casinos versuchen möchten, sehen Sie sich die Liste von SwissCasinoHEX.com an, die geprüft und genehmigt wurde.

Investieren Sie in Aktien oder spielen Sie lieber Glücksspiele?

Um zukünftige Renditen zu erzielen, ist es am besten zu wissen, ob Sie ein Glücksspiel spielen oder Ihr Geld investieren möchten. Glücksspiel ist definiert als Einsatz für einen Eventualfall. Es bedeutet Geld für ein Ereignis zu riskieren, das einen ungewissen Ausgang hat und stark mit Zufällen verbunden ist. Wie Investoren müssen auch Spieler sorgfältig abwägen, wie viel Kapital sie „ins Spiel bringen“ möchten. Die meisten professionellen Spieler beherrschen das Risikomanagement sehr gut. Sie recherchieren die Geschichte von Spielern oder Teams oder die Blutlinien und die Erfolgsbilanz eines Pferdes. Kartenspieler suchen normalerweise nach Hinweisen von den anderen Spielern am Tisch. 

Investieren ist der Vorgang der Zuordnung von Mitteln oder der Bindung von Kapital an einen Vermögenswert wie Aktien mit der Erwartung, ein Einkommen oder einen Gewinn zu erzielen. Die Erwartung einer Rendite in Form von Erträgen oder Kurssteigerungen ist die Grundvoraussetzung für eine Investition. Risiko und Rendite gehen beim Investieren Hand in Hand. Niedriges Risiko bedeutet im Allgemeinen niedrige erwartete Renditen, während höhere Renditen in der Regel mit einem höheren Risiko einhergehen.

Sowohl beim Spielen als auch beim Investieren sollte man das Risiko minimieren und gleichzeitig die Gewinne maximieren. Aber wenn es ums Spielen geht, hat das Haus immer einen Vorteil – einen mathematischen Vorteil gegenüber dem Spieler. Dieser erhöht sich, je länger man spielt. Dagegen wertet der Aktienmarkt langfristig konstant auf. Dies bedeutet nicht, dass ein Spieler niemals den Jackpot knacken wird, und es bedeutet auch nicht, dass ein Aktieninvestor immer eine positive Rendite genießen wird.

Werbung Booking.com