Schindler Berufsbildung

Bei den zahlreichen Möglichkeiten ist es heute nicht immer ganz einfach den passenden Beruf für die Zukunft zu finden. Jugendliche suchen nach einer «sinnvollen Tätigkeit», mit der sie etwas bewirken und die Zukunft mitgestalten können. Warum ihre Lehrberufe diesen Wunsch erfüllen und die Berufe der Zukunft sind, wissen die vier Schindler Lernenden Elektroniker Paris Künsch, Konstrukteur Jonathan Beutler, Polymechanikerin Rahel Zweili und Informatiker Dario Schumacher genau.

Für Paris Künsch (Elektroniker im 1. Bildungsjahr) lernt er als Elektroniker einen praktischen Beruf mit Zukunft: «Für mich ist der Beruf Elektroniker einer der besten Berufe. Dieser Beruf hat eine Zukunft und wird immer mehr gebraucht. Als Elektroniker lerne ich vieles, dass mir auch zu Hause nützlich sein kann. Das Schöne an meinem Beruf ist, dass ich Projekte von A–Z entwickeln und realisieren kann.» Während seiner Ausbildung arbeitet Paris oft mit Lernenden aus anderen Berufsgruppen zusammen. So beispielsweise mit Jonathan Beutler, Lernender Konstrukteur im 3. Bildungsjahr. Von ihm lässt er ein passendes Gehäuse für seine Elektronikprodukte designen. Die Zusammenarbeit schätzt auch Jonathan: «Als Konstrukteur bin ich das Bindeglied zwischen Produktidee und Produktentwicklung. Ich
arbeite viel am Computer und modelliere Bauteile oder erstelle technische Zeichnungen, die ich später dem Polymechaniker zur Umsetzung weiterreiche. In meinem Beruf sind ein
gutes, räumliches Vorstellungsvermögen sowie Kommunikationsfähigkeit gefragt.» 

Die produktive Arbeit übernimmt schliesslich Rahel Zweili, Lernende Polymechanikerin im 2. Bildungsjahr, die sich über abwechslungsreiche Aufträge freut: «Die Ausbildung bei Schindler ist vielseitig und bietet viele Vorteile. Wir arbeiten in unserer eigenen Produktion und fertigen Einzelteile oder aber auch Serienarbeiten.» 

Auch Dario Schumacher, Lernender Informatiker im 4. Bildungsjahr schätzt die Vielseitigkeit seiner Ausbildung: «Als Lernender Informatiker erhalte ich Einblick in viele, verschiedene Themengebiete. Computer oder computergesteuerte Maschinen sind heute in jedem Bereich des Alltags anzutreffen und brauchen entsprechenden Support. Ausserdem lerne ich wie Arbeitsschritte mittels neuen Technologien digitalisiert werden können. Logisches Denken und technisches Verständnis, sind für mich deshalb genauso wichtig wie für die
Lernenden aus den anderen Berufen.» 

Jeder Beruf ist auf seine Art einzigartig aber in einem sind sich alle einig: Sie tragen zum Erfolg des Unternehmens bei und können mit ihrer Tätigkeit auch in Zukunft viel bewirken.

v.l.n.r. Dario Schumacher, Jonathan Beutler, Paris Künsch & Rahel Zweili.

Suchst du nach einem vielseitigen Beruf mit Zukunft?

Ab Juli findest du alle unsere offenen Lehrstellen unter www.schindler-berufsbildung.ch. 
Wir freuen uns auf deine Onlinebewerbung.