Schindler Berufsbildung

S wie Spass, C wie Chancen, H wie hervorragend, I wie interessant, N wie Nervosität, D wie dynamisch, L wie lustig, E wie engagiert, R wie reibungslos – Diese neun Stichwörter erinnern uns an die grossartige Einführungswoche im Eigenthal.

Rund 90 Lernende standen am Montagmorgen unwissend, nervös und mit grosser Vorfreude auf dem Campus in Ebikon. Das neue Abenteuer «Start in die Berufswelt» konnte beginnen. Die diesjährige Einführungswoche fand in der Jugendalp im Eigenthal statt. Lernende aus der ganzen Schweiz lernten die Firma Schindler, sich gegenseitig und ihre Berufsbildner kennen. 

Begonnen hat unsere Einführungswoche mit der Carfahrt ins Eigenthal, bei der wir als erstes unsere Sitznachbarn kennenlernen konnten. Nach Ankunft in der Jugendalp gab es ein leckeres Mittagessen, bei welchem wir auch den Rest der Truppe kennenlernten. Später wurden unsere sportlichen Fähigkeiten bei einem Postenrundlauf getestet. Wohlverdient durften wir den ersten aufregenden Tag mit einem gemütlichen Grillabend abschliessen.

Am Dienstag war der offizielle Arbeitstag der Einführungswoche. Alle Lernenden tätigten gemeinsam mit den Berufsbildner in verschiedenen Gruppen einige handwerkliche Arbeiten rund um die 111-jährige Jugendalp. Trotz schlechtem Wetter wurde von uns fleissig gemalt, die Feuerstelle neu betoniert, gehämmert und geschaufelt. Um wieder neue Kraft zu tanken, gab es am Abend Mexikanisch. Die Fajitas zum selberbelegen waren ein weiteres Highlight dieser Woche. Den Dienstagabend klangen wir gemütlich mit einem Film aus. 

Am nächsten Morgen hiess es Wanderschuhe anschnallen und Lunch einpacken. Bei strömenden Regen marschierten wir ein weiteres Mal in unterschiedlichen Gruppen los. Während der Wanderung durchmischten sich die Gruppen immer wieder und man durfte neue Persönlichkeiten kennenlernen. Zudem durften wir mit verbunden Augen verschiedene Delikatessen kosten. Nicht alle waren glücklich, als sie erfuhren, was sie gerade gegessen hatten. Denn von M&M’s bis Heuschrecken, war vieles dabei.

Durchnässt aber mit neuer Motivation nahmen wir uns am späteren Nachmittag der nächsten Aufgabe an. Mit jeder Menge Fantasie, Kreativität und neuen Ideen kreierte jede Gruppe ihr eigenes Video zum Thema «Be a part of Schindler», in dem sich jede Gruppe auf lustige Weise vorstellt. Dementsprechend wurde viel gelacht, als die einzelnen Videos auf der Leinwand gezeigt wurden. Der letzte Abend im Lagerhaus krönte ein Spieleabend mit Tischtennis, Billiard und vielem mehr.

Am nächsten Morgen putzten wir das Lagerhaus gründlich und fuhren anschliessend auf den Campus nach Ebikon. Dort angekommen begrüsste uns der Vorstand des Vereins Schindler Lernende und kündigte die bevorstehenden Events an. Danach absolvierten wir einen Safety Parcours, damit wir nächste Woche sicher in den Berufsalltag starten können. 

Alles in allem, eine gelungene Einführungswoche.

Leon Affolter, Melina Knüsel und Samira Riva – Mediamatiker des Lehreintritts 2019