KÜSSNACHT – Grossaufmarsch mit 4100 Besuchern am «Christen Open Day» vom Samstag, 2. September

Mit dem «Open Day» öffnete das Küssnachter Unternehmen Christen im Fänn seine Tore. Dabei wurde dem zahlreichen Publikum ein hochspannender Blick hinter die Kulissen des vielseitigen und innovativen Familienunternehmens ermöglicht.

Bagger, Mobilkrane , Betonmischer und all die anderen Baumaschinen und Baufahrzeuge lösen bei Jung und Alt (bei Mann und Frau) eine besondere Faszination aus. Sie sind gross, stark und beeindrucken mit ihren technischen Fähigkeiten und ihrer Effizienz. Und diese Faszination gepaart mit dem «Gwunder», hinter die Kulissen eines vielseitigen und innovativen Unternehmens blicken zu dürfen, lockte am Samstag, 2. September, ein grosses Publikum ins Küssnachter Fänn.

«Es ist viel passiert in den letzten Jahren

Was 1952 als Einzelfirma in Küssnacht begann, ist heute in dritter Generation mit knapp 300 Beschäftigten einer der grössten Arbeitgeber des Kantons Schwyz und eines der grössten Bauunternehmen der Zentralschweiz. Aus dem einstigen Tief- und Hochbauunternehmen Christen AG in Küssnacht ist längst die Christen Holding AG mit fünf Tochter-Unternehmungen geworden. Nebst der Christen AG für den Baubereich gehören die Christen Gartenbau AG, die Christen Immo AG, die Christen Logistik AG und seit Neustem die Greenmat AG zur Gruppe. «Die letzten Jahre waren für unsere Gruppe ausserordentlich intensiv», sagt Martin Christen. «Wir haben viel geplant und investiert. Von Aussen hat man dies vielleicht wahrgenommen, was aber genau im Fänn bei den fünf Firmen der Christen-Holding passiert, wollten wir mit Open Day dem interessierten Publikum vor Ort zeigen.» Und es gab allerhand zu sehen. Im Jahr 2010 wurde neben den Standorten Alte Zugerstrasse 11 (seit 1979 der Werkhof 1) und Alte Zugerstrasse 14 und 16 (Verwaltung und Mobilkranhalle) ein rund 18’000 Quadratmeter grosses Grundstück im «Fänn Nord» mit dem Werkhof 2 bebaut. Mit dem Erwerb von weiteren rund 23 000 Quadratmetern Industrieland im «Fänn Nord» (jedoch auf Luzerner Boden) wurde 2014 ein weiteres Zeichen für die Zukunft gesetzt.

Dritte Generation als Gastgeber

So präsentierte sich dem Publikum ein Küssnachter Familienunternehmen, das stark mit Küssnacht und der Region verwurzelt ist, viele Arbeitsplätze erhält und weitere schafft und immer auch in den Nachwuchs investiert. Heute sind es die Geschwister Martin Christen, Angela Hess-Christen, Adrian Christen, Stefan Christen und ihre Cousins Werner Christen und Marcel Christen, die ganz im liberalen Geist mutig und vorwärtsdenkend handeln. «So wurde uns dies von unseren Vätern und vom Grossvater vermittelt und kurzfristiges Gewinndenken liegt uns fern», erklärte Martin Christen. Das alles und natürlich die faszinierenden, freundlich-grünen Baumaschinen und Fahrzeuge sowie der neue Werkhof inklusive Naturpark haben am Open Day hunderte interessierte Menschen von Küssnacht und Umgebung vor Ort erlebt. Und nicht wenige zeigten sich dabei nicht nur beeindruckt, sondern auch positiv überrascht. Die Kombination Bauwirtschaft und Naturpark funktioniert und ist wegweisend, ebenso wie alle fünf Fachbereiche der Christen Holding AG.