Das Gastgeberpaar Gabriela Bollina und Patrick Widmer mit ihrem Team wurden am vergangenen Donnerstag richtig gefordert. 64 Gewerbler durften sie über den Mittag kulinarisch verwöhnen. 

IMG_9051

jam. Ein herrlicher Sommertag lockte die stolze Anzahl von 64 Gästen des gewerbe rontal kmu ebikon & umgebung am Donnerstag, 13. Juni zum Mittagstreff an den Rotsee. Beat Knapp hielt in seiner Rede vor dem Essen fest, dass nur die Rotseebadi und der Zunftmeister-Mittagstreff anfangs Jahr auf so grosses Interesse gestossen seien. Nach einem kurzen Rückblick auf die Abstimmungen und einer Vorschau auf die kommenden Anlässe übergab er das Wort dem Gastgeber Patrick Widmer.

Es sei für ihn nicht ganz einfach, für diese Anzahl Personen auf einmal zu kochen. Aber zum Glück könne er auch bei diesem Event auf seine treuen Helfer zählen, sagte Patrick  Widmer. Er bedankte sich für die Unterstützung des Gewerbevereins, der bei ihren Projekten immer zu Hilfe komme und so massgeblichen Anteil am Gewinn des Äbiker Seerosepriis‘ habe. Mit Freude eröffnete er das Salatbuffet und bereitete die Grilladen zu.

Glace vom Bahnhöfli

Das Restaurant Bahnhöfli Ebikon sorgte für eine besondere Überraschung. Das Wirtepaar Roger und Martina Vogel produziert seit Frühling selber Glace. Nicht weniger als 13 Sorten stehen im Sortiment. Während die Rotseebadi eine Auswahl von vier Geschmacksrichtungen anbietet, kann man sich im Bahnhöfli durch die gesamte Palette testen. Die Ebikoner Gewerbler kamen zum Dessert in den Genuss eines «Glacechübelis», gesponsert von Martina und Roger Vogel, und liessen sich die willkommene Abkühlung schmecken.

Nicht nur die Gewerbler brachten das Rotseebadi-Team ordentlich ins Schwitzen. An diesem Tag lockte das Sommerwetter zahlreiche Badegäste an den Rotsee. Es war der erste Spitzentag in dieser Saison.