Die mexikanische Gitarrenlegende CARLOS SANTANA (71) hat die Musiklandschaft des letzten halben Jahrhunderts mit seiner unverkennbaren Fusion von Rock, Latin und Jazz geprägt wie kaum ein anderer Ausnahmekünstler! Der ambitionierte Gitarrenhexer CARLOS SANTANA begeisterte mit seinem fulminanten Gitarrenspiel auch letztes Jahr die grosse Fangemeinde am schweizweit bekannten «ROCK THE RING»-Festival in Hinwil (ZH). Auch die rontaler-Musikredaktion war 2018 bei diesem Anlass live vor Ort und die Darbietungen von SANTANA waren in der Tat genial und bleiben unvergessen! Bereits im zarten Alter von vier Jahren spielte das Musiktalent Carlos Santana Violine und absolvierte Geigenunterricht. Mit dem Aufkommen des Rock`n`Roll wurde jedoch das Instrument gewechselt; und Klein-Carlos «verliebte» sich in eine Gitarre… Fortan wurde also flott auf diesem Musikinstrument geübt und gespielt. Im Alter von 15 Jahren trat dann CARLOS SANTANA (geb. am 20. Juli 1947 als Carlos Augusto Santana Alves in Autlàn de Navarro/Jalisco/MEX) das erste Mal in der mexikanisch/amerikanischen Grenzstadt Tijuana auf – vorwiegend in Kneipen, Bars und (man/n staune) im Rotlicht-Milieu, in Bordellen! Vor rund 53 Jahren wurde dann die Formation «SANTANA» aus der Taufe gehoben – zum grossen Durchbruch verhalf der Truppe einen Live-Auftritt am legendären WOODSTOCK-Festival im Jahre 1969. Exakt 50 Jahre später veröffentlichte jetzt SANTANA ihren brandneuen Studio-Longplayer «AFRICA SPEAKS» (Universal). Der versierte Gitarrenzauberer Carlos Santana und seine Gruppe erkunden auf dem allerneuesten Silberling die Sounds und Rhythmen des afrikanischen Kontinents: Durchweg unterstützt von der spanischen Sängerin BUIKA, haben sie zusammen mit dem weltberühmten Erfolgs-Produzenten RICK RUBIN («AC/DC bis ZZ TOP»), innerhalb von nur 10 Tagen sage und schreibe zirka 50 Songs aufgenommen; elf Nummern schafften es schliesslich aufs neue CD-Opus. Seine exzellente Mischung aus Latin-Rock, Afro-Beat und den für seine frühen Tage typischen, messerscharfen Gitarrenattacken ist überraschend stimmig. Auf «Africa Speaks» (64 min.) handelt es sich um ganz zentrale Einflüsse. «Das ist eine Art von Musik, welche mir sehr viel bedeutet; und mit der ich schon unendlich lange vertraut bin. Diese Rhythmen und Grooves – die Melodien aus Afrika – haben mich ausserdem schon immer begleitet und inspiriert. Sie sind Teil meiner DNA;» gibt Carlos Santana zu Protokoll. Auf dem rasanten «Batonga» liefert sich der flinke Gitarrist eine wilde Jam-Session mit der Hammondorgel von David K. Mathews. Und «Oye Este Mi Canto» beginnt ganz geschmeidig sowie verführerisch, wenn die magische Stimme von Buika den Bass von Benny Rietveld umspielt. Während dem der Funk-Groove immer satter wird, feuert der Altmeister an der Gitarre schliesslich ein lichterloh brennendes Voodoo-Gitarren-Feuerwerk ab, bis die Hütte brennt… CARLOS SANTANA und seine Bandmitglieder freuen sich im übrigen jetzt schon, die aktuellsten Nummern nächstes Jahr, 2020, ihren Anhängern live präsentieren zu können! Wir sind gespannt – ein musikalisches Feuerwerk wird es mit Sicherheit geben!

Mario P. Hermann

Wettbewerb

Wie heisst das brandneue Studio-Album von Santana?
Der rontaler verlost exklusiv zweimal die brandneue Studio-Scheibe von Santana. Bitte richtige Antwort per E-Mail (Vermerk: Santana) an: wettbewerb@rontaler.ch. Einsendeschluss ist am 24. Juni. VIEL GLÜCK!