Unter dem Motto «Please Disturb» öffnen am Sonntag, 3. Juni 2018 knapp 130 Hotels und Hotelfachschulen aus der ganzen Schweiz ihre Türen und gewähren exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Eingeladen sind alle, die den Alltag und die spannenden Berufe in der Hotellerie kennenlernen möchten. Insbesondere Jugendliche, die sich für einen Beruf in der Branche interessieren, haben an diesem Tag die Möglichkeit, mit Lernenden und Mitarbeitenden der Hotelbetriebe ins Gespräch zu kommen und aus erster Hand mehr über die Hotellerie zu erfahren.

«Please Disturb» ist mehr als ein gewöhnlicher Tag der offenen Tür – es handelt sich um den grössten Informationsanlass rund um die Ausbildung in der Welt der Hotellerie und Gastrono- mie. Besuchern wird ermöglicht, sich in den Betrieben mit Lernenden, Berufsbildnern, Mitarbei- tenden und Hoteldirektoren auszutauschen. In den vergangenen Jahren konnte durch den An- lass bereits die eine oder andere Lehrstelle vergeben und erste Kontakte zu potentiellen Arbeit- gebern geschaffen werden.

Die teilnehmenden Hotels haben sich vielfältige Programmpunkte einfallen lassen und bieten ihren Besuchern einiges: Im Berner Oberland spannen in diesem Jahr ein Hotel und eine Hotel- fachschule zusammen und ermöglichen so praxisnahe Informationen für den Weg zum Hotel- profi. In Luzern sind die Besucher mittendrin statt nur nebendran – in einem Betrieb gelangen Interessierte mit der Rolltreppe direkt in das Herz einer Hotelküche. Zudem freuen wir uns, dass in einigen der teilnehmenden Betriebe zukünftige SwissSkills-Mitstreiter (Schweizer Berufsmeis- terschaften) tatkräftig mitwirken.

Des Weiteren können gleich zwei spannende Baustellen besichtigt werden. Nebst der Erneue- rung des Schwimmbads eines Hotels im Bündnerland kann der 58-Millionen-Umbau der Sporta- rena in der Zentralschweiz besichtigt werden. Ein Hotel in der Ostschweiz ist bereits einen Schritt weiter und präsentiert am 3. Juni 2018 die frisch umgebauten Zimmer.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Tag voller spannender Besichtigungen, Degusta- tionen, Wettbewerbe, Parcours und noch vieles mehr.