89 Zentralschweizer wollen Schweizermeister werden

Kämpft demnächst um SM-Ehren: Thomas Arnold von der Gisler Spenglerei-Bedachungen GmbH in Udligenswil. Bilder apimedia

Von September bis November finden die diesjährigen Schweizer Berufsmeisterschaften statt. Mit dabei sind auch vier Teilnehmer aus unserer Region.

Wegen Corona: Statt den ursprünglich zentral in Bern geplanten Schweizer Berufsmeisterschaften «SwissSkills» messen sich die besten jungen Berufstalente der Schweiz im Herbst an den dezentral ausgetragenen «SwissSkills Championships 2020» verteilt über die ganze Schweiz. 29 Berufsverbände in nicht weniger als 60 Berufen machen mit. Total werden rund 700 junge Berufsleute, die sich in der letzten Phase ihrer Berufslehre befinden oder kürzlich ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen haben, an den Meisterschaften teilnehmen. 57 davon stammen aus dem Kanton Luzern, 6 aus Zug, 13 aus Schwyz, 3 aus Uri, 3 aus Nidwalden und 7 aus Obwalden. Die Teilnehmenden wurden von ihren Berufsverbänden selektioniert – mit jeweils unterschiedlichen Qualifikationskriterien. Mit der Durchführung dieses Ersatzformats erhalte die Schweizer Berufsbildung trotz der aussergewöhnlichen Rahmenbedingungen ein Schaufenster, das für junge Berufstalente von grosser Bedeutung ist, sagt der Luzerner Regierungsrat Reto Wyss, seines Zeichens
SwissSkills-Präsident. «Somit können sie ihre Leidenschaft für den Lehrberuf und ihre berufliche Exzellenz unter Beweis stellen.»

4 Teilnehmer aus der Region

Von den 57 Teilnehmenden aus dem Kanton Luzern stammen auch vier aus dem Rontal. Es sind dies: Thomas Arnold (Spengler EFZ) aus Udligenswil, Lewin Germann (Konstrukteur EFZ) aus Root, Peter Kleger (Anlagen- und Apparatebauer EFZ) aus Adligenswil und Joel Plankl (Schweisser EFZ) aus Root. Übrigens: Acht Berufsverbände tragen ihre nationalen Meisterschaften im Kanton Luzern aus. Es sind dies die Plattenleger (9.-12.9. in Dagmersellen), die Gastroberufe (11.-13.9. in Weggis), die Hotel-Réceptionisten (3.10. in Luzern), die Logistiker (17.10. in Luzern), die Elektroniker (26.-30.10. in Ebikon), die Schreiner (5.-8.11. in Luzern), die Bäckereiberufe (11.-13. November in Luzern) sowie die Fahrzeugschlosser (28.-29.11. in Ebikon).

Thomas Arnold in den Startpflöcken

Etwas weiter weg muss der 18-jährige Udligenswiler Thomas Arnold, um an den Swiss Skills Championships teilnehmen zu können. Der Gebäudetechniverband Suissetec führt seine Berufsmeisterschaft nämlich im solothurnischen Lostorf durch – und zwar vom 12. bis zum 13. Oktober. Zurzeit bereitet sich Arnold, der im Sommer seine 4-jährige Lehre als Spengler EFZ bei der Gisler Spenglerei-Bedachungen GmbH in Udligenswil erfolgreich abgeschlossen hat, intensiv auf die SM vor. «Ich bin top motiviert, ein gutes Resultat zu holen, und danke meinem Chef Remo Meierhans jetzt schon für die tolle Unterstützung, die ich hier geniessen darf.» Übrigens: Spengler EFZ sind Fachleute für Blecharbeiten und Abdichtungen an der Gebäudehülle. Sie verarbeiten auch Dünnblech und erstellen Blitzschutzanlagen.

Alex Piazza

 

Wettkampfstätte der Fahrzeugschlosser: Das Ausbildungszentrum von Carrosserie Suisse Zentralschweiz in Ebikon. Bild apimedia

 

Werbung Booking.com