USTER – Schweizermeisterschaft im Sportklettern

Das SAC Regionalzentrum Sportklettern Zentralschweiz geht als bestes Kletterkader aus dem aktuellen Wettkampfjahr. Dies nicht zuletzt wegen den überragenden Resultaten, welche die RSZ-Athleten an den Schweizermeisterschaften Ende Oktober erreicht haben. Die Zentralschweizer erreichten dort gleich drei Medaillenplätze, darunter einen Schweizermeistertitel.

pd. An der Schweizermeisterschaften im Leadklettern sicherten sich das SAC Regionalzentrum Sportklettern Zentralschweiz (RSZ) gleich drei Podestplätze. Der Luzerner Marco Müller kletterte in der Kategorie Elite auf den hervorragenden ersten Platz. In der Kategorie U18 erklettern sich die beiden Luzerner Athleten Hannah Hermann und Julien Clémence jeweils den zweiten Rang.

Die Lead-Schweizermeisterschaft, die heuer in Uster stattfand, markiert fürs RSZ den Schluss einer äusserst erfolgreichen Saison. Es etabliert sich zum zweiten Mal in Folge als bestes von zwölf Schweizer Regionalzentren. Auch einige Zentralschweizer Einzelathleten stehen zuoberst auf dem Treppchen. So Lukas Zgraggen aus Uri, der sich den ersten Gesamtrang in der Kategorie U14 sicherte und 2017 in den Kategorien Lead und Bouldern je den Schweizermeistertitel holte.  In denselben Kategorien brillierte auch die 16-jährige Hannah Hermann, die das Schweizer Wettkampfjahr damit als Gesamtgewinnerin U18 Damen beendet. Hermann konnte sich dieses Jahr überdies auch international behaupten. Bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Innsbruck wurde sie im Bouldern 13. Sechs RSZ-Athleten erreichten im Gesamtranking auf nationaler Ebene einen Podestplatz.