Der Luzerner Stadtlauf hat nicht nur für viele Familien, Schulklassen und tausende von Hobby-Läufern Tradition, sondern auch für den TV Inwil. Bei der 40. Ausgabe reichte es den Inwilern zwei Mal aufs Podest.

fk. Auch in diesem Jahr waren fast 25 Läuferinnen und Läufer des TV Inwil am Luzerner Stadtlauf am Start. Bereits zum siebten Mal rannten die Polysportler für die Gärtnerei Schwitter AG,  dem Hauptsponsor des TV Inwil, bei der Firmenkategorie der «City-Runners» um die Wette. In den letzten sieben Jahren waren die Eibeler bereits fünf Mal auf dem Podest.

Am vergangenen Samstag kam beim 40. Luzerner Stadtlauf mit dem zweiten Rang ein weiterer Podestplatz dazu. Gezählt haben jeweils die ersten fünf jedes Teams, für die Eibeler waren dies Peter Kreienbühl, Sandro Caluori, Markus Koch, Silvan Schuler und Linus Caluori. Das Eibeler Team musste sich von den fast 90 klassierten Mannschaften nur der Pädagogischen Hochschule Luzern geschlagen geben.

Ebenfalls über Silber freuen konnte sich der bald 25-jährige Inwiler Läufer Fabian Kreienbühl. Ihm gelang beim Rennen der Kategorie M20, Jahrgänge 1988-1999, über 5,64 Kilometer ein ansprechender Lauf. Mit seiner Zeit von knapp über 18 Minuten musste er sich nur dem 23-jährigen Krienser Bergläufer Stefan Lustenberger geschlagen geben.