Matchbericht SK Root – FC Horw 1:4 (0:3)

Das siebtplatzierte Root wurde vom neuntplatzierten Horw auf eigenem Platz regelrecht vorgeführt. Das Endergebnis von 1:4 ist für die Rooter sogar noch schmeichelhaft.

ds. Der FC Horw demonstrierte am Sonntagnachmittag praktisch in Perfektion, wie sich der Modus des freien Ein- und Auswechselns zum eigenen Vorteil nutzen lässt. Dank den vielen Rochaden standen dem Team von Dada Gross immer wieder frische Leute zur Verfügung, die das Heimteam mit ihrem aggressiven Forechecking am Spielaufbau hinderten und teils haarsträubende Fehler erzwangen. Die Folge: Horw lag bereits nach einer halben Stunde verdient und entscheidend mit 3:0 vorne. Die einseitige Geschichte setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort, obwohl die Rooter nun doch noch ein paar spielerische Akzente zu setzen vermochten und auch zu Chancen kamen. Die allererste hatte Schenk nach 55 Minuten, dann vergaben noch Milojicic per Kopf und zweimal Fuchs. Dazwischen hatte Schmid auf der anderen Seite den bemitleidenswerten Goalie Meier ausgekügelt und zum 0:4 eingenetzt. Fuchs war es dann vorbehalten, mit einem strammen Flachschuss das Rooter Ehrentor (88.) zu erzielen. Das schmeichelhafte 1:4 darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Root dem Gegner in allen Belangen unterlegen war und sich auch über ein 1:8 nicht hätte beklagen können. Das Beste: Die Zukic-Elf hat praktisch keine Zeit zum Grübeln. Bereits am Donnerstag (20 Uhr) kommt Buttisholz auf die Unterallmend..

Spieltelegramm

SK Root: Meier; Wymann, Milojicic, Bächler, Baumann; Henseler, Theiler, Ganaj, Barbosa; Senn, Fuchs. (Bühler, Schenk, Konjevic, Becic, Neves, Martellotta)

Tore: 12. Miotti 0:1, 17. Bezzola 0:2, 29. Kebe 0:3, 65. Schmid 0:4, 88. Fuchs 1:4.

Matchballspender: Podologie Daniela Schenk, Root; swisspro AG, Roger Bühler, Root; Maler Christen GmbH, Root; Aeschbach Chocolatier, Root; Raiffeisenbank Luzern; LU-Sicherheitsdienst GmbH, Baar; DonatorenClub 85, Root; W. Niederberger Automobile, Dierikon; Gerber Markierungen, Maria und René Gerber, Root; Lander Fugentechnik, Kägiswil; Newimport AG, Tiago Neves, Ebikon.