Dank einer sehr guten Leistung der gesamten Mannschaft und auch etwas Schlachtenglück (3 Aluminium-Treffer der Seetaler) gewannen die Rontaler weitere 3 Punkte und belegen momentan den sehr guten 3. Tabellenrang.

JB/Red. Die Gäste um Spielertrainer Raphael Felder hatten sich sicher Revanche für das verlorene Cupspiel von Anfang September geschworen. So traten sie gegen die ohne 6 Kaderspieler angetretene Heim-Elf auch auf. Bereits in der 5. Minute wurde erstmals das Aluminium-Glück benötigt, als ein Kopfball von Bajrami nur die Latte traf. In der 11. Minute nützten die Einheimischen einen Lapsus in der gegnerischen Hintermannschaft aus, und das 18-jährige Eigengewäschs Rudolfo Prette bezwang den gegnerischen Keeper in abgeklärter Manier. Nur eine Minute später Aluminium-Treffer Nr. 2 für die Gäste, als sich ein Kopfball Marolfs noch auf die Latte senkte. In dieser Phase dominierte der Tabellenführer das Spiel ganz klar, aber die Tore schossen die Einheimischen. In der 18. Minute folgte die 2-Tore-Führung für die Vrohvac-Boys.

Abwehrschlacht auf nassem Terrain
Auch nach dem Pausentee starteten die Gäste besser ins Spiel, und schon bald mussten die Einheimischen das Aluminum-Glück Nr. 3 in Kauf nehmen. Diesmal wurde die Latte von einem Schuss getroffen, als Bajrami den Ball dort abklatschen sah. Je länger die Partie dauerte so offensiver wurden die Gäste, und für die Einheimischen wurde es immer mehr auf dem vom Regen durchnässten Hinterleisibach-Rasen eine Abwehrschlacht. Die Mannen aus dem Papiermacherdorf kamen nur noch mit einzelnen Gegenstoss-Aktionen in die gegnerische Spielhälfte, ohne jedoch mehr zu realisieren. Dank guter kämpferischer Leistung in der Perler Hintermannschaft um den gut spielenden Keeper Sven Müller gelang es bis zur 92. Minute einen Gegentreffer zu verhindern. Dieses Tor von Kim Marolf in der Schlussminute kam zu spät für die Hochdorfer und die Perler konnten den glücklichen Sieg mit ihren Anhängern bejubeln. Am kommenden Samstag um 18.00 Uhr tritt man in Dagmersellen gegen den gut in die Meisterschaft gestarteten Aufsteiger an.

Hinterleisibach, 100 Zuschauer. SR: Binggeli (Sempach-Station). Tore: 11. Prette 1:0; 18. Prette 2:0; 92. Marolf 2:1.

Perlen: Sven Müller; Weber, Pinto (ab 64. Gutic), Wagner, Wiederkehr , Shabani, Sabotic, Reinert (ab 56. Erincik), Thaqi (ab 80. Binggeli), Achermann, Prette. Hochdorf: Albert Gashi; von Ah, Helfenstein, Elmiger, Bucheli, Atdhe Gashi (ab 78. Neff), Fankhauser (ab 64. Jost); Schuhmacher, Janssen, Marolf, Bajrami (ab 64. Felder). Perlen ohne Stefan Steiner, Raphael Müller (beide verletzt), Budmiger (gesperrt), Häberli, Torlic und Michael Steiner (alle abwesend).