Philipp Zurfluh, Technischer Leiter, (links) und Jungschwingerbetreuer Philipp Fässler freuen sich mit Roman Zurfluh über das super ENST-Fest. Ihr Anteil an seinem Erfolg ist nicht unbeträchtlich. Bild pd

Am Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Hasle holte sich Roman Zurfluh aus Dietwil den zweiten Rang.

Am vergangenen Sonntag glückte dem Nachwuchstalent Roman Zurfluh aus Dietwil ein hervorragendes Resultat am Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Hasle. Nicht weniger als fünf Siege hatte er am Ende des harten Wettkampfpensums auf seinem Notenblatt stehen. Unter anderem besiegte er die beiden als Favoriten gehandelten Nordostschweizer Kranzschwinger Naim Fejzaj und Beat Wickli. Eine starke Leistung des Oberhabsburgers. Mit 57,75 Punkten wurde Roman glänzender Zweiter. Beinahe wäre ihm sogar der ganz grosse Coup zum Kategoriensieg gelungen. Wäre nämlich der Schlussgang gestellt worden – wonach es bis eine knappe Minute vor Schluss aussah – hätte er als Punkthöchster den Sieg geerbt. Es wäre ein verdienter Sieg gewesen, denn mit seinem starken Notenblatt hätte er diesen alles andere als gestohlen.

Gute Leistungen der Jungschwinger in Triengen
Jungschwingerbetreuer Philipp Fässler war am 15. August mit einer stattlichen siebenköpfigen Oberhabsburger Truppe am Surentaler Nachwuchsschwinget am Start. Dabei waren Lukas Ruckli (Kategorie Jg. 96/97, Rang 9c) und Roman Krummenacher (Kat. Jg. 98/99, Rang 11a) speziell erfolgreich und sicherten sich die Auszeichnung. Nur ganz knapp verpasste Lorenzo Marti dieses Ziel; auch die anderen Oberhabsburger zeigten einige ansprechende Einzelkämpfe und viel Kampfwillen. Details zum Verein und die ausführlichen Ranglisten sind zu finden unter www.sk-oberhabsburg.ch.

Werbung