Am Freitag und Samstag ermittelten die besten Schützinnen und Schützen aus dem Kanton Luzern in Emmen ihre Kantonalmeister. Die Wettkämpfe fanden bei anspruchsvollen Bedingungen statt. Trotzdem wurden mehrere gute Resultate erzielt.

Am Freitagabend ermittelten die Gewehrschützen im Liegendmatch ihren Kantonalmeister. Bei den Sportwaffen traten 18 Teilnehmer an. Bei anspruchsvollen Lichtverhältnissen und sehr warmen Temperaturen erzielte Bettina Bereuter aus Müswangen das Bestresultat. Sie siegte mit 596 Punkten vor Timo Studer (Doppleschwand, 594) und Rolf Hodel (Hergiswil bei Willisau, 591). Beim Liegendwettkampf mit den Armeegewehren setzte sich eher überraschend der Willisauer Roger Aregger mit 564 Punkten durch. Aregger, der bisher im Matchschiessen noch nicht allzu stark in Erscheinung getreten war, gewann deutlich vor Hanspeter Gehriger (Küngoldingen) und Andreas Banz (Inwil), die beide 557 Punkte totalisierten.

Am Samstag wurde bei hochsommerlichen Temperaturen der Kantonalmatch mit den Mehrstellungswettkämpfen der Gewehrschützen und den Wettkämpfen der Pistolenschützen fortgesetzt. Trotz zum Teil grellen Lichtverhältnissen kamen die Teilnehmer gut mit den Bedingungen klar. Im Dreistellungsmatch mit dem Standardgewehr kämpften die erwarteten Athleten um die vordersten Plätze: Wie schon im Liegendwettkampf am Vorabend setzte sich Bettina Bereuter (Müswangen) durch. Allerdings zog sie erst in den letzten 20 Schüssen im Stehend-Schiessen am bisher Führenden Rolf Hodel (Hergiswil) vorbei. Schliesslich siegte Bettina Bereuter mit 577 Punkten aber klar vor Hodel (564). Dritter wurde der Dagmerseller Peter Bucher (561).
Im Dreistellungsmatch mit dem Standardgewehr lagen mit Timo Studer (Doppleschwand) und Erwin Stalder (Willisau) am Ende ebenfalls die grossen Favoriten ganz vorne in der Rangliste. Schliesslich gewann Studer mit 589 Punkten klar vor Stalder (581). Dritter wurde der Roggliswiler Beat Fessler mit 577 Punkten. Im Zweistellungsmatch mit dem Armeegewehr befanden sich Hanspeter Schöpfer (Schüpfheim) und Pius Wigger (Daiwil) nach 30 Schüssen im Liegendanschlag noch an der Ranglistenspitze. Der Sieg ging schliesslich an Andreas Mühlemann aus Willisau, der dank guten Resultaten im Knieendanschlag an allen Kontrahenten vorbeizog und mit 538 Punkten gewann. Hanspeter Schöpfer (533) wurde Zweiter und Erwin Emmenegger (Flühli, 533) Dritter.