3. Liga Meisterschaft: FC Ebikon – SC Eich 5:1 (1:1)

Bereits nach vier Spielminuten konnte sich ein Eicher Spieler am Strafraumrand gegen Imhof durchsetzen und plötzlich erttönte ein Pfiff: Elfmeter! Eiskalt verwandelte Eich diesen Foulpenalty zur frühen Führung. Nach dem Schock konnte Ebikon das Spieldiktat übernehmen.

Ebikon war gewillt, so schnell wie möglich das Spiel auszugleichen und spielte sehr offensiv, was leider zu drei bis vier Konter für Eich führte. Dann die 22. Minute: Jaun dribbelt sich im Mittelfeld wunderschön durch, ein gezielter Schuss und an die Latte – da steht aber Osmanbasic wo ein Stürmer stehen muss und schiebt zum 1:1 ein. Das Spiel plätschert dann schon fast Ereignislos vor sich her und so geht es mit dem Remi in die Pause.

Die zweite Halbzeit startet wie die erste aufgehört hat: Ebikon versuchte das Zepter zu übernehmen und siehe da, das Torfestival kann beginnen: In der 68. Minute kann sich Zec im Mittelfeld behaupten, spielt den Ball rein auf Osmanbasic, dieser zeigt nun, dass er nicht nur Tore schiessen kann, sondern auch vorbereiten, Pass auf den stark aufspielenden Jaun und Tor zum 2.1! Osmanbasic kann dann in der 76. und in der 79. Minute nochmals einen Assist auf seinen Namen buchen, die Torschützen diesmal Dugan und Schmidlin.
In der 90. Minute macht dann Dugan noch sein zweites Tor und somit steht es 5:1 für Ebikon, was auch gleich das Schlussresultat ist.

Dann ist es soweit: Rene Emmenegger – langjähriges Vereinsmitglied und Spieler der 1. Mannschaft – verlässt zum letzten Mal den Platz. Unter grossem Applaus der Zuschauer wird Rene von seinen Teamkollegen hinausgetragen. Dann ist Schluss. Der Schiedsrichter beendet die Partie und somit die Saison 2017/18.