EBIKON – Spielersiche Nachwuchsförderung beim Tennisclub Ebikon Schindler

Nico Brunner heisst der Sieger des ersten «Roten Tennisturniers», den das TCES Trainerteam für ihre Kids, die bei der Kids-Tennis High School angemeldet sind, am Mittwoch, 3. Januar, organisierte. Ramon Gedeon klassierte sich auf dem zweiten Platz, Tobias Sticher wurde Dritter und Paul Lachmann Vierter.

«Für uns Leiter war es ein Bedürfnis, dass die Kinder den Plausch haben und lernen, wie ein Match zu spielen ist», meinte Trainer André Ruf, «ausserdem hatten diese Gelegenheit, sich kennenzulernen, da sie ja zu unterschiedlichen Zeiten trainieren.» Angemeldet hatten sich 13 Knaben und ein Mädchen. Spielmodus war «Jeder gegen Jeden» in zwei Siebnergruppen. Dank iTurnier.org konnte der Spielplan einfach erstellt werden. iTurnier.org ist ein privates, nicht gewinnorientiertes Projekt, das möglichst vielen Vereinen die Möglichkeiten bieten möchte, ein Vereinsturnier einfach abzuwickeln.

Neben André Ruf gehörten auch Claudio Vangelisti, Fabian Kirchhofer und Markus Bütler zur Turnierleitung. Nach dem Turnier durften alle im Clubrestaurant den Spaghetti-Plausch, zubereitet von Ursula Letter Bütler, unterstützt von TCES-Vorstandsmitglied Anita Bühlmann, geniessen und sich auf die Rangverkündigung freuen. Aber eigentlich waren alle Sieger, das Erlebnis zählte, nicht das Ergebnis! Der Vater von Nico war begeistert, nicht nur über seinen Sohn, sondern auch über die familienfreundliche neue Turnierform: «Hauptsache ist, er hat Freude daran», freute er sich.

Die «Kids Tennis High School» ist ein modernes Ausbildungsprogramm von Swiss Tennis für Kinder von fünf bis zwölf Jahren. Hier erlernen sie den Tennissport spielorientiert und vielseitig. Bei den Stufen «Rot» und «Orange» wird auf kleineren Plätzen mit langsameren und grösseren Bällen gespielt, was den Lernerfolg begünstigt. Ab der Stufe «Grün» sind die Plätze normal gross und die Kinder werden an die Gepflogenheiten von Turnieren herangeführt.

Ursula Hunkeler

 

Werbung