ROOT – Jungschwinger des Schwingklubs Oberhabsburg glänzten in Wolhusen

Das gute Training während der Winterpause hat sich ein erstes Mal ausgezahlt, die Oberhabsburger Jungschwinger sind perfekt in die neue Saison gestartet. Der Inwiler Sven Rohrer stand im Schlussgang und kämpfte um den Kategoriensieg.

pd. Die Nachwuchsathleten des Schwingklub Oberhabsburg zeigten zum Saisonstart am Badschwinget in Wolhusen eine super Leistung. Sven Rohrer war dabei kaum zu bremsen: Er sicherte sich mit vier gewonnenen und einem gestellten Gang die Qualifikation für den Schlussgang. Diesen verlor er dann zwar, hinterliess mit seiner Tagesleitung aber einen starken Eindruck.

In derselben Kategorie erkämpfte sich Jamie Tran die begehrte Auszeichnung. Mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage schnitt auch er glänzend ab. Weiter zeigte David Birrer einen tollen Wettkampf: Vier Siege und zwei Niederlagen brachten ihm den sehr guten vierten Schlussrang ein. Ebenfalls mit der Auszeichnung belohnt wurde Gian Paolo Chiodo mit schliesslich drei Siegen auf dem Notenblatt. Nuyen Zberg, Lukas Meyer und Tobias Blatter verpassten die Auszeichnung nur knapp.

Jamie Tran, Gian Paolo Chiodo, David Birrer und Sven Rohrer (von links) sicherten sich beim Saisonauftakt in Wolhusen die Auszeichnung. Bild zVg.
Jamie Tran, Gian Paolo Chiodo, David Birrer und Sven Rohrer (von links) sicherten sich beim Saisonauftakt in Wolhusen die Auszeichnung. Bild zVg.

«Es war eine Freude, ihnen zuzuschauen», kommentierte Franz Schillig, Präsident des Schwingklub Oberhabsburg, den gelungenen Saisonauftakt der Nachwuchsathleten. Er hofft, dass die Jungs den Schwung mitnehmen und an den nächsten Schwingfesten wieder daran anknüpfen können.

Werbung