F-Junioren: Ebikon ist IFV-Hallenmeister

Wie jedes Jahr fand an den ersten zwei Wochenende des Jahres das IFV Hallenturnier der F Junioren in Dagmersellen statt. An diesem Turnier messen sich jeweils die besten F-Junioren Mannschaften jedes Vereins in der Innerschweiz. Folglich kämpften 60 Teams um den begehrten Hallenmeister-Titel des Innerschweizer Fussballverbandes in der Kategorie F.

Der FC Ebikon wurde durch ihre Ef-Junioren vertreten. Das Team setzt sich aus 2 F-Juniorinnen und 9 F-Junioren zusammen, welche bereits seit Sommer 2019 frühzeitig die Meisterschaft bei den E-Junioren sehr erfolgreich bestreiten. Diese aktive Förderung hat nun ihre Früchte getragen.

Um sich die Auszeichnung «IFV Hallenmeister» zu sichern, mussten unsere spielfreudigen Äbiker Gruppenspiele, eine Zwischenrunde und eine Finalrunde sowie ein Finalspiel bestreiten. Bei den Gruppenspielen am Samstag erzielte man drei klare Siege. Zum Abschluss der Gruppenspiele setzte es aber eine klare Niederlage gegen einen starken SC Kriens, wobei die Niederlage sicher um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. Das Ef qualifizierte sich mit dem 2. Tabellenplatz für die Zwischenrunde, was bereits ein Erfolg ist und dennoch war allen klar, dass dieses Team da noch deutlich besser Fussball spiele kann und in den nächsten Runden auch muss.

 
Die Zwischenrunde, welche dann am Sonntag stattfand, meisterten die Äbiker mit drei weiteren Siegen souverän. Nach den Siegen gegen den FC Rotkreuz (5:1) und den FC Sursee (2:1) waren die Äbiker bereits nach 2 Spielen für die Finalrunde qualifiziert und sie gehörten nun schon zu den letzten sechs Teams des Wettbewerbs. Das letzte Zwischenrundenspiel gegen Malters wurde ebenfalls gewonnen (4:1)  und so die Zwischenrunde mit 3 Siegen abgeschlossen. Die erwartete Leistungssteigerung im Vergleich zum Samstag war zudem augenscheinlich.
 
Um ins Finalspiel zu kommen galt es nun die dreier Gruppe mit dem FC Eschenbach und dem spielstarken SC Kriens zu gewinnen. Genau – das SC Kriens, welches unsere Jungs und Mädels einen Tag zuvor mit 1:5 in den Gruppenspielen bezwungen hatte. Das erste Finalrundenspiel zeigten dann nochmals eine Leistungssteigerung und unsere talentierten Fussballer gewannen gegen Eschenbach diskussionslos mit 7:0. Nun musste aber die Revanche gegen den SC Kriens klappen. Es war ein riesiger Spass dem Team bei dieser Aufgabe zuzuschauen. Die Äbiker zeigten keine Nervosität, sondern reine Spielfreude und den absoluten Willen dieses Spiel zu gewinnen. Dank einem verdienten 2:0 Sieg standen die kleinen Ef Spielerinnen und Spieler hochverdient im Finale.
 

Im Finalspiel gegen den FC Kickers Luzern liessen die flinken Ballkünstler aus Ebikon nichts anbrennen und holten verdient, mit einem 3:1 Sieg, den IFV Hallenmeistertitel der F-Junioren 2020.

Und dies sind die Namen des Erfolgsteam Ef, auf welche der FC Ebikon stolz sein darf: Matias Perkmann, Timo Stadelmann, Eron Osmani, Neshat Mehmedi, Ajdin Hodzic, Raphael Jenni, Fabio Kälin, Marvin Köpfli, Luka Lovric, Elin Wissler und Leni Wissler sowie die Trainer Ivan Köpfli und Peter Wissler.

Werbung Booking.com