Die Luzern Lions gewinnen das Relegationsspiel gegen die Zürich Renegades mit 17:15. Somit steht fest, dass die Luzerner auch im nächsten Jahr wieder in der Nationalliga A spielen werden.

Die Luzern Lions standen am Samstag 30. Juni zum zweiten Jahr hintereinander im Relegationsspiel um die National Liga A. Sie konnten dieses Spiel im letzten Jahr gewinnen und sich somit den Aufstieg in die höchste Schweizer Liga sichern. Die Luzerner Mannschaft, welche die ganze Saison kein Spiel gewinnen konnte, wurde bei fast 30˚Celsius von einer starken Zürcher Einheit erwartet, welche die ganze Saison nur ein Spiel verloren hatte und deshalb für viele als Favorit galt.

Die Lions fanden zunächst besser ins Spiel und konnten in ihrem ersten Drive durch Runningback Elias Douglas den ersten Touchdown der Partie erzielen. Danach kamen auch die Renegades besser ins Spiel und konnten dank zwei geworfenen Touchdowns die Führung übernehmen. Die folgende Two-Point Conversion konnte jedoch von der Lions-Defensive verhindert werden. Ein Pass vom Quarterback Keith Hilson auf Luca Kneubühler liess die Luzerner dann wieder jubeln, denn damit konnte der Ausgleich erzielt werden. Nach dem erfolgreichen Extrapunkt durch den Kicker Devin Balsiger gingen die Lions gar mit einer 14:13 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten die Defensivreihen beider Mannschaften die Offensive gut in Schach halten. Bis zum Fieldgoal im vierten Quarter durch Devin Balsiger gab es keine weiteren Punkte mehr. Die Zürcher lagen kurz vor Schluss mit vier Punkten zurück, aber ihre Offensive war bereits in guter Feldposition, um das Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Dann kam jedoch der Moment, welcher den Luzernern den Sieg sicherte: Saury Heiniger gelang es, kurz vor der eigenen Endzone dem gegnerischen Quarterback den Ball aus der Hand zu schlagen und ihn selber aufzunehmen. Im Folgenden liessen die Lions die Uhr geschickt runter laufen und anstatt den Ball mit noch sieben Sekunden auf der Uhr dem Gegner zu überlassen, entschied man sich beim vierten Versuch den Ball in die eigene Endzone zu tragen, um einen Safety zu verursachen. Dies bescherte den Renegades zwar zwei zusätzliche Punkte, liess jedoch auch die Zeit auslaufen. Die Lions konnten somit nach einem harten letzten Kampf einer zerfahrenen Saison das wichtigste Spiel der Runde mit 17:15 gewinnen und werden im nächsten Jahr zu Recht wieder in der National Liga A spielen.