CHIASSO/EBIKON – Schweizer Meisterschaften Junioren Kunstturnen

Der Schweizerische Turnverband (STV) führt jährlich die Schweizer Meisterschaften Kunstturnen Junioren (SMJ) in den Juniorenaltersklassen der Kategorie P1 bis P6 durch. Die SMJ 2017 wurde am 3./4. Juni in Chiasso TI ausgetragen.

Der Wettkampf wird mit einem Mehrkampf an allen sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck ausgetragen. In den Kategorien P5 und P6 werden nebst dem Mehrkampf zusätzlich Finals in den Einzeldisziplinen durchgeführt mit den besten sechs Turnern des Mehrkampfs pro Gerät. Nebst den Einzelwettkämpfen gibt es einen Mannschafts-Wettkampf. Die Mannschaft wird durch den kantonalen Turnverband ausgewählt und besteht aus den momentan drei besten Turnern pro Kategorie des entsprechenden Turnverbands. Pro Gerät gibt es jeweils ein Streichresultat der schlechtesten Note der drei Turner. Vier Kunstturner des TV Ebikon starteten in den Kategorien P1, P2 und P5.

Elias Weber vom Kunstturnen TV Ebikon zeigte eine äusserst reife Leistung und konnte dem Druck des wichtigsten Wettkampfs im Jahr standhalten. Er zeigte an allen Geräten eine konstante Leistung, welche ihn zum Vize-Schweizer-Meister brachte mit 81.600 Punkten.

Elias Weber (links) lässt sich als Vize-Schweizer-Meister P1 feiern. Bild zVg.

Programm 1 (P1)
Im P1 starteten die besten 48 Kunstturner der Schweiz aus dieser Kategorie. Elias Weber und Ben Stadler vom TV Ebikon, welche von Yvonne Tschopp trainiert und gecoacht werden, turnten den Mehrkampf und bildeten mit Mauro Bucher vom TV Rickenbach (RLZ Luzern) die Mannschaft des Turnverbands LU/OW/NW. Der Wettkampf war hochspannend, da die Punkte-Abstände bei den vordersten Rängen äusserst knapp ausfielen. Mauro Bucher erreichte den 16. Rang mit 78.450 Punkten. Ben Stadler zeigte ebenfalls eine gute Leistung an allen Geräten und erreichte knapp dahinter den 18. Rang mit 78.225 Punkten. Die Gesamtleistung der drei Turner aus dem Turnverband LU/OW/NW ergab in der Schlussrangliste der Mannschaften den undankbaren 4. Rang mit lediglich 0.35 Punkten Rückstand auf die Bronze-Medaille.

Programm 2 (P2)
Im Programm 2 startete Timi Bühlmann vom TV Ebikon, der ebenfalls durch Yvonne Tschopp trainiert und betreut wird. Er zeigte die ganze Saison top Rangierungen und stand bei jedem Wettkampf auf dem Podest. Damit waren die Erwartungen für die Schweizer Meisterschaft entsprechend hoch. Timi Bühlmann war an diesem Tag jedoch nicht in bester körperlicher Verfassung, was sich im Endresultat zeigte. Timi Bühlmann erreichte den 9. Schlussrang mit 79.125 Punkten von insgesamt 45 Teilnehmern, leider verpasste er nur ganz knapp ein Diplom. Im Mannschafts-Wettkampf erreichte Timi Bühlmann mit der Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn (KVK SO) den 5. Rang. Timi Bühlmann startet seit 2017 unter dem KVK Solothurn.

Programm 5 (P5)
Im Programm 5 startete Jonas Huwyler vom TV Ebikon, der im Regionalen Leistungszentrum (RLZ) Luzern in der Turnwerkstatt Malters trainiert. Jonas Huwyler erreichte im Mehrkampf den 19. Rang mit 68.250 Punkten in einem Teilnehmerfeld von 28 Turnern. Auf dem Pferdpauschen hatte er mehrere Stürze, was eine bessere Rangierung im Mehrkampf verunmöglichte. Bei den Disziplinen Ringe und Sprung platzierte sich Jonas Huwyler innerhalb der ersten 6 Ränge, was die Qualifikation für die Einzelfinals vom Sonntag 4. Juni 2017 bedeutete. Im Ring-Finale konnte er sich in der Rangierung nicht mehr steigern und erreichte den 6. Platz. Im Sprung-Finale hingegen konnte Jonas Huwyler nochmals zulegen und erreichte den guten 4. Platz.