EBIKON – Am Sonntag, 5. März, fand für den VBC Ebikon ein grosses Highlight dieser Saison statt. Sowohl das Damen 1 als auch das Damen 3 hatten es in das Halbfinal des SVRI Cups geschafft und mussten nun gegeneinander antreten, ein reines Ebikoner Halbfinal also.

Schon zu Beginn wurde klar, dass beide Mannschaften top motiviert sind und alles geben werden, um das Spiel zu gewinnen. Im ersten Satz übernahm das Damen 1 die Führung und konnte das gute Niveau bis zum Ende des Satzes beibehalten. Das erfahrene Damen 3 liess sich von dem 1:0 Vorsprung aber nicht beeindrucken und drehte im zweiten Satz auf. Mit viel Elan und vor allem starken Angriffen konnten die Spielerinnen den zweiten Satz für sich entscheiden. Den Schwung aus dem zweiten Satz nahm das Damen 3 in den dritten mit und ging direkt wieder in Führung. Das Damen 1 hingegen hatte etwas Probleme mit den Annahmen und kam nicht mehr richtig in Fahrt. Somit ging auch der dritte Durchgang an das Damen 3. Nun musste das Damen 1 wieder aufdrehen um einen fünften, entscheidenden Satz zu erzwingen. Dies gelang der motivierten Mannschaft im vierten Satz – der Ausgleich zum 2:2 war Tatsache. Wie schon der ganze Match, war auch der fünfte Satz hart umkämpft. Die Gegnerinnen, welche teilweise auch schon Mitspielerinnen waren, schenkten sich keinen Punkt. Beim Seitenwechsel lag das Damen 3 schon knapp vorne und diesen Vorsprung liessen sie sich nicht mehr nehmen. Das Damen 3 gewann das Ebikoner Duell 3:2 mit einem Punktestand von 15:13 im fünften Satz. Im Final spielen die Ebikonerinnen am 25. März gegen den Volley Nachwuchs Luzern in der Sporthalle Baldegg.

Ballsponsoren 2016/17

Schindler Aufzüge AG, Velo Scheidegger, Ueli-Hof AG, Wirth + Co AG Buchrain, Zihlmann AG Wolhusen und Franz Ziswiler, Ebikon. Der VBC Ebikon dankt allen Ballsponsoren ganz herzlich für ihre Unterstützung.

Spielanzeige

Samstag, 18. März 2017, Feldmatt
15.30 Uhr: Damen 2 vs. Audacia Hochdorf
18.00 Uhr: Damen 1 vs. VBC Steinhausen