Der FC Ebikon verliert gegen Olympique Lucerne gleich mit 4:0.

Die ersten 30 Minuten waren sehr ausgeglichen ohne nennenswerte Torchancen – doch dann legte Olympique zu, setzte Ebikon unter Druck und gingen dann vor der Pause mit 1:0 in Führung. Gleich nach dem Anspiel bot sich Hunlede eine Ausgleichschance – doch seinen «Lupfer» ging knapp am Tor vorbei.

Nach der Pause einen sehenswerter Angriff von Ebikon über rechts – dann legte Osmanbasic zurück auf den mitgelaufenen Hunlede, der seinen satten Schuss vom Olympique Hüter abgewehrt sah. Danach kamen die entscheidenden 10 Minuten – Olympique kombinierten sich 3x durch die Ebikoner Verteidigung und es stand 0:4!! Was für einen Schock für die Ebikoner. Es lief nichts mehr – die Luzerner hielten das Spiel unter Kontrolle und Ebikon konnte nicht mehr reagieren. So stand nach 90 Minuten die 2. Niederlage in dieser Rückrunde fest.

Es stehen aber noch 2 Partien aus, um diese Schmach vergessen zu machen – am Dienstag 28.5.2019 zu Hause gegen Nottwil um 20 Uhr das Nachtragsspiel.

Spieltelegramm:

FC Ebikon – Olympique Lucerne 0:4 (0:1)

Risch – 180 Zuschauer
SR: Rustemi Behim

Tore: 40‘ Schorno 0:1, 55’ Sucic Marko 0:2, 60’ Dulaj 0:3, 64’ Sucic Marko 0:4

FC Ebikon: Buser – Flückiger, Imhof (70’ Jaun), Mahler, Da Fonte Pays Fabio – Jost, Hunlede, Meyer (54’ Willener), Schmidlin (62’ Funk), Zec, – Osmanbasic

Olympique Lucerne: Sucur – Fuchs, Arifaj, Sucic Mile, Cook (79’ Nikaj) – Petrongolo (81’ Arslanovski) Peric, Kurth (85’ Gagica) Sucic Marko (74’ Essakhi) – Schorno (76’ Guida), Dulaj (90+2 Kurth)