Das Herren 3 ist eine eingeschweisste Truppe. Seit vielen Jahren gab es wenige Spielermutationen im Team.

So sind die Saisonziele für aktuelle Saison, wie in den vergangenen Jahren, gleich. Das Herren 3 möchte in der Meisterschaft mit den anderen Teams mithalten und hat keine Ambitionen für einen Aufstieg. Für jedes Spiel ist das Ziel, dass alle Spieler Einsatzzeit erhalten.

Grosse Freude bereitet dem Team immer, an den Spieltagen des VBC Ebikons im Wydenhof vor einigen Zuschauern ihr Können zu zeigen. Im Januar gastierte das Herren 3 vom VBC Ebikon bei der Wundertüte LK Zug. Im ersten Satz gewann mit Ebikon die abgeklärtere Mannschaft. Mit konstantem Spiel und Druck hinter dem Ball zwangen die Gäste den Gegner zu Eigenfehlern. In den weiteren beiden Sätzen wurde die Affiche ausgeglichener und Zuge hatte das Glück auf ihrer Seite. Nun waren die Ebikoner im vierten Satz gefordert. Um das Spiel nicht zu verlieren, mussten sie wieder einen Gang höher schalten. Mit einer beherzten Leistung glich das Team zum 2:2 aus. Das Spiel ging in den Entscheidungssatz, bei welchem der VBC Ebikon die Oberhand behielt. In den kommenden Spielen wird es für das Herren 3 aus Ebikon darum gehen, die Ligaposition im oberen Mittelfeld zu sichern. Der Sieg gegen LK Zug wird zu diesem Ziel sicherlich beitragen.