CVP nominiert zwei Kandidatinnen für die Gemeinderatswahlen

Die Generalversammlung der CVP Udligenswil vom 17. Januar 2020 fand im Bächli-Treff statt. 25 Personen fanden sich dazu ein. Der Präsident Werner Fanger führte durch die Versammlung.

Nebst einem kurzen Rückblick zum vergangenen Politjahr mit den Kantons-, National- und Ständeratswahlen stand auch die Nomination für die Gemeinderatswahlen auf dem Traktandum. Brigitte Henseler als Kandidatin für das Amt der Bildungsvorsteherin und die bisherige Bauvorsteherin Gisela Künzli-Huber wurden von der Versammlung einstimmig und mit grossem Applaus nominiert.

Brigitte Henseler ist mit ihrer grossen Vernetztheit und der langjährigen Arbeit im Bereich der Schule eine ideale Besetzung für das Amt der Bildungsvorsteherin. Verständnis für die vielen Bürgeranliegen, hohes Verantwortungsbewusstsein und das Streben nach qualitativ
hochstehenden Ergebnissen zeichnen seit einem Jahr die Gemeinderatsarbeit von Gisela
Künzli-Huber aus.

Neu in den Vorstand der CVP Udligenswil wurde Stefan Ulrich gewählt. Stefan Ulrich ist
verheiratet und Vater eines fünfjährigen Sohnes. Die Familie wohnt seit 17 Jahren in
Udligenswil. Unter Verdankung seiner Mitarbeit ist Pius Henseler aus dem Vorstand der CVP
zurückgetreten.

Die amtierende Bauvorsteherin Gisela Künzli Huber hat nach einer einjährigen Weiterbildung zur diplomierten Bauverwalterin die Prüfung an der Hochschule Luzern Wirtschaft erfolgreich bestanden. Ihr wurde zu diesem Erfolg herzlich gratuliert. Die Versammlung fand bei einem feinen Fondue und dem beliebten Lotto einen geselligen
Ausklang.

CVP Udligenswil

 

Werbung Booking.com