si. Grosswangen war Austragungsort der diesjährigen Schweizer Meisterschaft im Nationalturnen. STV-Root-Nachwuchstalent Roman Zurfluh startete erstmals in der höchsten Stärkeklasse. Der 19-jährige Wettkämpfer meisterte die leichtathletischen Disziplinen Schnelllauf, Weitsprung, Hochweitsprung und Bodenturnen mit Bravour. Auch beim Ringen und beim Schwingen zeigte er sein Können. Mit drei gewonnenen und drei gestellten Gängen liess er seine Zweikampfstärke aufblitzen, die er sich beim Schwingklub Oberhabsburg und bei der Ringerstaffel Freiamt angeeignet hat. Sogar der Mattenringer-Spezialist Martin Suppiger hatte kein Mittel, um Roman auf den Rücken zu befördern. Am Schluss erreichte Roman mit dem beachtlichen 12. Rang den begehrten Kranz. Seine Vereinskollegen wünschen dem sympathischen jungen Sportler, der vor Kurzem seine Zweitausbildung als Verwaltungsangestellter bei der Gemeinde Dietwil begonnen hat, weitere Erfolge in seiner sportlichen Karriere.

 

Nachwuchstalent Roman Zurfluh mit Ehrendame.
Nachwuchstalent Roman Zurfluh mit Ehrendame.