ROOT – Bewohner der Alterssiedlung Root besichtigen die Rössli-Baustelle

Die Stiftung Alterssiedlung Root betreut und pflegt 52 Menschen im Altersheim Unterfeld. Aufgrund der demografischen Entwicklung entstehen beim Rössli im Neubau «Dorf Huus» zusätzlich 22 Plätze in einer Pflegewohngruppe und 16 Wohnungen mit Dienstleistungen.

Die Bewohner vom Unterfeld besichtigten die Baustelle erstmals zusammen mit ihren Angehörigen. Einige dürfen ab Juli 2018 einziehen. Am Samstag, 23. Juni, stehen die Türen von 10 bis 15 Uhr dann für alle offen. Die Stiftung Alterssiedlung Root baut das Dienstleistungsangebot im Auftrag der Gemeinden Dierikon, Dietwil, Gisikon, Honau, Inwil und Root ab Sommer 2018 weiter aus. So werden beim «Rössli» im Dorfzentrum von Root derzeit 22 Plätze für die Pflegewohngruppe gebaut.

Einen ersten Eindruck erhalten

«Geplant ist, dass diese ab Anfang Juli 2018 bezugsbereit sind. Damit die Bewohnerinnen und Bewohner vom Altersheim Unterfeld zusammen mit ihren Angehörigen einen ersten Einblick in den Neubau während der Bauphase erhalten, haben wir am Samstag der Vorwoche einen Tag der Baustelle organisiert», sagt Margrit Künzler, Stiftungsratspräsidentin der Alterssiedlung Root. «Über 70 Bewohner und Angehörige haben teilgenommen, um die neuen Räume vor Ort zu erleben. So können sich alle frühzeitig Gedanken darüber machen und Gespräche mit ihren Angehörigen führen, ob sie ab Anfang Juli hier einziehen möchten. Der frühzeitige Einbezug ist uns ein besonderes Anliegen, weil wir ab Anfang August 2018 Bewohnerzimmer und Nasszellen am 29-jährigen Standort Unterfeld renovieren», so Künzler. Am Samstag, 23. Juni, findet der Tag der offenen Tür für alle Interessierten statt. Zwischen 10 und 15 Uhr sind Besichtigungen möglich und es gibt kulinarische Angebote sowie Unterhaltung.

Lebensraum und Dienstleistungen kennen lernen

Die Bewohner und Angehörigen der Alterssiedlung Root stehen vor einigen Veränderungen. So befindet sich das Dorf Huus derzeit in Bau und am 23. Juni findet der Tag der offenen Tür statt. Danach starten die Renovationsarbeiten im Unterfeld. «Die Stiftung hat mein Mami Käthy Gürber als Bewohnerin und uns Angehörigen frühzeitig über die Veränderungen informiert. Wir waren zu einem persönlichen Informationsanlass eingeladen, bei welchem wir uns für den Tag der Baustelle anmelden konnten. Die Besichtigung mit der Führung von Monica Lindegger war interessant, der Transport durch die Feuerwehr sehr gut organisiert und der Neubau gefällt mir», sagt Peter Gürber. «Der Tag der Baustelle mit dem gemeinsamen Essen zum Abschluss war ein Erlebnis für die ganze Familie, umrahmt von neuen Eindrücken und Informationen».

Acht Wohnungen mit Dienstleistungen reserviert oder vermietet

Mieterinnen und Mieter der 16 neuen Wohnungen im Dorf Huus beim Rössli können entsprechend der Lebenssituation unterstützende Dienstleistungen von der Alterssiedlung Root beziehen. Das Basisangebot enthält beispielsweise die wöchentliche Reinigung der Nasszelle und der Böden. Auch Kurzberatungen und soziokulturelle Anlässe gehören dazu. Die Wohlfühlkontrolle trägt zur persönlichen Sicherheit bei. Individuelle Angebote wie Mahlzeiten, Einkaufen oder die Organisation von Terminen können je nach Bedarf gebucht werden. Für Notsituationen besteht ein Entlastungsangebot. So können Menschen bis ins hohe Alter in einer eigenen Wohnung selbstständig und eigenverantwortlich leben. Unter rössli-root.ch ist zu sehen, dass bereits acht Wohnungen mit Dienstleistungen reserviert oder vermietet sind. Wer sich interessiert, kann direkt mit der Vermieterin oder der Alterssiedlung Root bzw. dem Altersheim Unterfeld Kontakt aufnehmen.

Monica Lindegger führt die Bewohner und Angehörigen der Alterssiedlung Root durch die Rössli-Baustelle im «Dorf Huus». Bilder zVg.