Die Alterssiedlung Root hat zur öffentlichen Jubiläumsfeier eingeladen. Grund dafür war, dass seit 30 Jahren bedarfsgerechte und individualisierte Pflege- und Betreuungsdienstleistungen angeboten werden.

Vor 30 Jahren sind die ersten Bewohnenden im Unterfeld eingezogen. Dieses Jubiläum hat die Alterssiedlung Root am vergangenen Sonntag mit 250 Anwesenden gefeiert. «Etwas gemeinsam zu bewegen, war auch der Grundstein für die Initialisierung und den Bau des Unterfelds. Im Jahr 1985 hat der ALBARO – Altersheim Bazar Root – stattgefunden, an welchem sich die ganze Region während einer Festwoche für die AltersSiedlung Root engagiert hat, damit Menschen im Alter weiterhin vor Ort in der Nähe leben konnten. Es ging dabei auch um die Beschaffung finanzieller Mittel. 1989 war es soweit, dass die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen konnten. Zu feiern hat Tradition bei uns und ist wichtig für das Zusammenleben», sagt Margrit Künzler-Niederberger, Stiftungsratspräsidentin. Bei der Ansprache des Festgottesdienstes zeigte Margrit Künzler-Niederberger auf, dass der Einzug damals mit besonderen Gefährten wie Traktoren stattgefunden hat: «Wir schaffen immer wieder besondere Erlebnisse, wie mit der Anfahrt in die Kirche mit Pferd und Kutsche, mit dem Festgottesdienst sowie der Feier für alle Generationen».

Jodelclub Habsburg und gemeinsame Aktivitäten

Den Festgottesdienst in der Kirche St. Martin in Root hat Pfarreileiter Lukas Briellmann geleitet. Mit dabei war der Jodelclub Habsburg. Danach hat die Alterssiedlung Root zum Apéro im Unterfeld eingeladen. Wer hungrig oder durstig war, konnte sich kulinarisch verwöhnen lassen. Musikalisch umrahmten Toni Abächerli und Iren Kiser das Jubiläumsfest. Weitere Highlights waren Tischzauberer Bortini, das Kerzenziehen, die animierte Kinderecke und der Markt mit Selbergemachten aus der Aktivierung.

Frühzeitig informieren und Eintritt planen

In der Alterssiedlung Root sind Langzeitaufenthalte sowie Ferien- und Kurzzeitaufenthalte möglich. Besonders geschätzt werden das Zusammenleben mit den Leistungen der Pflege, Betreuung, Gastronomie sowie Hotellerie. Bewohnende und auch die Angehörigen sind entlastet. Die Alterssiedlung Root berät Interessierte und Angehörige individuell zum Eintritt sowie der Anmeldung. Da die Auslastung hoch ist und nicht immer freie Plätze bereit stehen, erleichtert eine frühzeitige Kontaktaufnahme die Planung rund um den Eintritt.


Adventlicher Anlass am Sonntag, 1. Dezember 2019

Mit unterschiedlichen Anlässen fördert die Alterssiedlung Root das generationenübergreifende Zusammenleben. Am adventlichen Anlass vom 1. Dezember sind alle herzlich eingeladen, bei weihnachtlichem Ambiente ab 13.30 Uhr Guetzli zu backen und ab 14.00 Uhr das Gospelkonzert zu geniessen.