Am Montag, 27. Mai 2019, fand in der Gemeinde Inwil die ordentliche Gemeindeversammlung statt.

Die anwesenden Stimmberechtigten (118) haben die Laufende Rechnung 2018 mit einem Ertragsüberschuss von CHF 1’047’248, die Investitionsrechnung mit einer Nettoinvestitionsabnahme von CHF 335’883 sowie die Bestandesrechnung einstimmig genehmigt. Der Bilanzanpassungsbericht (Einführung HRM2) zur Neubewertung der Bilanz per 1. Januar 2019 wurde ebenfalls einstimmig genehmigt.

Neben den ordentlichen Traktanden zur Jahresrechnung 2018 wurde den Stimmberechtigten die Gesamtrevision der Ortsplanung zur Beschlussfassung vorgelegt. Die Gemeinde Inwil hat aufgrund der veränderten Gesetzgebung in der Raumplanung ihre grundeigentümerverbindlichen Planungsinstrumente Zonenplan und Bau- und Zonenreglement überarbeitet. Mit dieser Gesamtrevision der Ortsplanung werden die raumplanerischen und baurechtlichen Weichen für die Gemeinde Inwil bis ca. 2035 gestellt. Die vorliegende Gesamtrevision der Ortsplanung wurde zwischen Dezember 2016 und Juli 2017 auf Basis des Siedlungsleitbildes der Gemeinde erarbeitet. Die anwesenden Stimmberechtigten haben die Gesamtrevision der Ortsplanung grossmehrheitlich (117 ja  zu 1 nein) genehmigt.