Erfolgsrechnung der Gemeinde Inwil schliesst mit Ertragsüberschuss

Die Erfolgsrechnung der Gemeinde Inwil schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 640’574 äusserst positiv ab. Gegenüber dem Budget mit einem Aufwandüberschuss von CHF 475’100, ist dies eine Verbesserung von CHF 1’115’674.

Dieses Ergebnis konnte zum grossen Teil durch Mehreinnahmen bei den Steuern von ca. CHF 800’000 erzielt werden. Die generell hohe Ausgabendisziplin sowie geringere Kosten, vor allem im Bereich Bildung, haben das positive Ergebnis weiter unterstützt.

Die Investitionsrechnung schliesst mit einer Nettoinvestitionsabnahme von CHF 11’495 ab. Budgetiert war eine Zunahme der Nettoinvestitionen von CHF 437’000. Die Differenz von rund CHF 450’000 ist auf Mehreinnahmen durch höhere Anschlussgebühren an das Siedlungsentwässerungsnetz, Subventionsbeiträge sowie auf eine Weiterverrechnung von Kosten aus der Gesamtrevision der Raumplanung zurückzuführen.

Die ordentliche Gemeindeversammlung vom 25. Mai 2020 findet nicht statt. Der Gemeinderat macht von der Verordnung zur Regelung der politischen Rechte aufgrund der ausserordentlichen Lage infolge des Coronavirus (Covid-19) gebrauch und wird die Rechnung 2019 am Sonntag, 28. Juni 2020 an einer Urnenabstimmung zur Abstimmung vorlegen.

Werbung Booking.com