Mit dem Zuzug von Familie Schuler im Januar 2019 aus Rotkreuz wurde die 400-er-Grenze für die Einwohnerzahl in der Gemeinde Honau erreicht.

Viele Jahre hielt sich die Bevölkerungszahl trotz der neuen Überbauung im Dorfzentrum der Gemeinde Honau im Bereich von 350 – 380. Mit der Realisierung des Dorfzentrums stieg zwar die Bevölkerung stets etwas an, gleichzeitig waren aber auch verschiedene Wegzüge aus den älteren Überbauungen Untergütsch und Bachmatte zu verzeichnen, sodass trotzdem die Bevölkerungszahl nicht über 400 anstieg.

Im September 1998 konnte die 300. Einwohnerin begrüsst werden. Mit der Geburt von Damaris Reich am 15. August 1998 als 299. Einwohnerin, derjenigen von Silvia Bühler am 27. August 1998 (um 15.08 Uhr) und der 301. Einwohnerinnen Luzia Bühler, geboren ebenfalls am 27. August 1998 (um 15.13 Uhr), wurde seinerzeit die 300-er-Grenze überschritten.

Es dauerte nun mehr als 20 Jahre bis der 400. Einwohner begrüsst werden konnte. Anfangs Januar hat sich Familie Burcu und Christian Schuler mit den beiden Söhnen, Gian und Lemi bei der Einwohnerkontrolle angemeldet. Familie Schuler hat das Grundstück der Gemeinde Honau an der Herrgottsmatte/Schwendlenrain erworben und im vergangenen Jahr überbaut.

Gemeindepräsidentin Beatrice Barnikol hiess die neuen Einwohner in der Gemeinde herzlich willkommen und überreichte dem 400. Einwohner, dem fünfjährigen Gian Schuler, einen Rucksack mit verschiedenen Spezialitäten aus Honau aus dem Hofladen Horchmatt, Honau.

(v.l.n.r.) Gemeinderat Honau mit Sandra Linguanti, Ressort Soziales; Beatrice Barnikol, Gemeindepräsidentin; Samuel Wicki, Ressort Finanzen, begrüssen die neuen Einwohner Christian und Burcu Schuler mit den Söhnen Gian (400. Einwohner) und Lemi (401. Einwohner).