Der Gemeindeverband REAL zahlt seinen Verbandsgemeinden nicht mehr benötigte Gelder aus. Die Delegierten beschlossen an der Delegiertenversammlung vom 21. Mai 2013, den REAL-Verbandsgemeinden 20 Millionen Franken aus der Wiederbeschaffungsreserve und 7 Millionen Franken aus dem Gewinn des Jahres 2012 auszubezahlen. Für Buchrain ergibt die Summe 535‘000 Franken.

Für den Bau einer neuen Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) an Stelle der alten im Ibach hat REAL seit über 10 Jahren Reserven gebildet. Diese wurden hauptsächlich durch die Verbrennung von sogenanntem Marktkehricht, Energieverkäufen und durch den günstigen Betrieb der alten KVA realisiert. Von den aktuell rund 100 Millionen Franken Reserven werden für das von REAL initiierte Neubauprojekt in Perlen dank der Zusammenarbeit mit den anderen Zentralschweizer Abfallverbänden nur 45 Millionen Franken benötigt. Mit dem restlichen Geld wird der Rückbau der Anlagen im Ibach, der Weiterausbau der REAL-Abfallwirtschaft sowie der Weiterbetrieb der Fernwärme im Ibach finanziert. Zum heutigen Zeitpunkt werden 20 Millionen Franken den Verbandsgemeinden ausbezahlt. Die REAL-Sackgebühren bleiben unverändert tief.

Der Anteil der Rückzahlung beträgt für Buchrain 535‘000 Franken. Die Mittel sollen gemäss Gemeinderatsbeschluss einerseits für Gebührenreduktionen sowie andererseits für die Finanzierung der Abfallverwertung (Projekt Fernwärme), resp. der entsprechenden Beteiligung an der Fernwärme Emmen AG verwendet werden.

Eine erste Senkung der Kehricht-Grundgebühren wurde bereits für 2013 umgesetzt. Eine weitere Senkung ist auf 2014 vorgesehen.

Das Projekt Fernwärme Rontal ist ein Pilot- und Leuchtturm-Projekt in der Abfallwirtschaft, denn es eröffnet der Abfallwirtschaft neue Möglichkeiten und trägt zu einem effizienten und effektiven Mittel- und Energieeinsatz bei. Um das verheissungsvolle Projekt zu unterstützen, hat die Gemeinde Buchrain bereits im Oktober 2012 eine Absichtserklärung für eine Betei-ligung an der Fernwärme Emmen AG in der Höhe von 400‘000 Franken unterschrieben. Mit diesem Engagement wird ein wichtiges Zeichen gesetzt und die Vision einer künftigen Erzeugung von Wärme aus Abwärme unterstützt.