Susanne Gnekow, langjährige Vizepräsidentin der glp Ebikon ist zurückgetreten. An ihre Stelle tritt Daniel Kilchmann. Janik Steiner und Jonathan Winkler wurden wiedergewählt. Sandor Horvath wurde als Präsident bestätigt. Die glp wird sich weiterhin für ein grünes, lebenswertes und zukunftsorientiertes Ebikon einsetzen.

Die Grünliberalen Ebikon blickten anlässlich ihrer jährlichen Mitgliederversammlung im März 2019 auf ein bewegtes Jahr zurück.

Anfang des Jahres initiierte die glp eine breite Diskussion zur geplanten Deponie «Stuben» und trug dadurch massgeblich zur vertieften Abklärung offener Fragen bei (Lastwagenvolumen, Auswirkungen der Deponie auf Raum und Umwelt, Einführung einer Deponieabgabe, etc.).

In der Diskussion über das Ebikoner Tunnellochprojekt nahmen die Grünliberalen deutlich Stellung für die Umsetzung des Masterplans und damit gegen das nicht finanzierbare Tunnellochprojekt. Denn dieses steht im Widerspruch zum qualitativ hochwertigen Masterplan, dessen Herzstück die Gestaltung eines lebenswerten Dorfzentrums darstellt (Äbiker-Allee, Moränenpark, etc.). Ferner verzögert das Tunnellochprojekt die Umsetzung der dringend notwendigen Verkehrsberuhigungsmassnahmen im Zentrum.

Im Herbst engagierten sich die Grünliberalen aktiv für das leider erfolglos gebliebene Vorzeigeprojekt «Qube». Die glp ist überzeugt, dass genau solche Leuchtturmprojekte für die Wachstumsgemeinde Ebikon notwendig sind, da sie städtebaulich und qualitativ hochstehende, innovative und verkehrsarmen Wohnformen ermöglichen und neue
Steuerzahler anziehen.

Die Grünliberalen haben sich ferner kritisch mit dem zu wenig nachhaltig ausgestalteten Budget der Gemeinde Ebikon auseinandergesetzt. Sie fordern beispielsweise nach wie vor eine rasche Sanierung bzw. Neubau des Höflischulhauses anstelle der Anmietung eines Provisoriums für CHF 400‘000.00 pro Jahr. Ferner droht Ebikon den Anschluss zu verlieren, wenn die Gemeinde dauerhaft zu niedrige Erträge erzielt.

Das thematische Engagement der Grünliberalen zeigt, dass die glp als konstruktive Kraft für ein lebenswertes, grünes und zukunftsorientiertes Ebikon nicht mehr wegzudenken ist.

Bewegung im Vorstand

Susanne Gnekow war 6 Jahre lang – seit 2013 – als Vizepräsidentin im Vorstand der Grünliberalen aktiv. Sie hat massgeblich zum Aufbau der Grünliberalen Partei Ebikon beigetragen. Im Jahr 2016 kandidierte Susanne Gnekow für den Gemeinderat. Sie ist aus beruflichen Gründen zurückgetreten. Wir danken Susanne Gnekow herzlich für ihr
Engagement. An ihre Stelle tritt Daniel Kilchman, Geschäftsführer und Sozialarbeiter und neuer Vizepräsident der Grünliberalen Ebikon. Er lebt mit seiner Familie in Ebikon und leitet in Zug die Sennhütte – Fachinstitution für Suchttherapie. Janik Steiner, Jonathan Winkler (Kassier) und Sandor Horvath (Präsident) wurden von den Mitgliedern im Vorstand bestätigt.

Sandor Horvath, Präsident glp Ebikon