Die Preisträgerinnen und Preisträger des Äbiker Seerosepriis vereint ihren ausgesprochen hohen Einsatz für ein lebenswertes und einzigartiges Ebikon.

Vor zwei Jahren durfte die Samichlausengesellschaft Ebikon den Seerosepriis entgegen nehmen. Im Mai 2019 wird der mit 5‘000 Franken dotierte Preis zum 14. Mal verliehen. Die Bevölkerung von Ebikon kann ab sofort Persönlichkeiten und Gruppen für den Anerkennungspreis vorschlagen.

Der Äbiker Seeroosepriis wird alle zwei Jahre an Personen verliehen, welche sich in irgendeiner Form verdienstvoll für Ebikon eingesetzt haben. Dieser Anerkennungspreis ist
bestimmt für besondere Leistungen in den Bereichen Kultur, Verein, soziales Engagement,
Natur, Umwelt, Beruf, Forschung, Sport, Freizeit usw. Die nächste Preisverleihung findet
am 7. Mai 2019 statt und steht allen Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde offen.
Gefeiert wird die Preisverleihung mit einem gemeinsamen Apéro.

Nomination des nächsten Preisträgers

Die Ebikoner Bevölkerung kann ab sofort Persönlichkeiten und Gruppen für den Äbiker
Seerosepriis vorschlagen. In einer Dorfgemeinschaft mit 13‘500 Einwohnerinnen und
Einwohner gibt es eine Vielzahl an Personen, die durch ihren aussergewöhnlichen Einsatz
für die Gesellschaft auffallen. Anita Waser, die Präsidentin der Auswahlkommission des
Äbiker Seerosepriis, erinnert sich an die rekordhohe Beteiligung vor zwei Jahren: „Noch nie
haben uns so viele Vorschläge für Preisträger erreicht wie im Jahr 2017. Das bestätigt,
dass viele Leute ein grosses Engagement für unsere Gesellschaft zeigen und dass dies von
der Bevölkerung – verbunden mit viel Wertschätzung – auch anerkannt wird.“ Natürlich
freut sich die Kommission auch dieses Jahr wieder auf viele Nominationen. Diese können
bis am 15. Januar 2019 per Mail oder Post eingereicht werden.

Ablösung der Samichlausengesellschaft Ebikon

Wer die Samichlausengesellschaft als neue Preisträgerin oder neuen Preisträger ablösen
könnte, liegt auch an den zugestellten Vorschlägen der Ebikoner Bevölkerung. Danach wird
sich die Kommission beraten. Sie besteht aus fünf vom Gemeinderat gewählten
Mitgliedern. Es sind dies: Anita Waser (Präsidentin), Ursula Illi, Kathrin Kaufmann, Werner
Auer, Alberto Pezzuto. Dieses Gremium wird die Vorschläge sichten und nach den Kriterien
der vorliegenden Statuten, welche auf der Website von Ebikon eingesehen werden können,
beurteilen. Anschliessend wird die neue Gewinnerin oder der neue Gewinner bestimmt.