Weichenstellung

Editorial

Liebe Äbikerinnen, liebe Äbiker 

Die Corona-Pandemie bestimmt derzeit unseren Alltag – und verlangt maximale Geduld von uns allen: Das Gefahrenpotenzial und das Schadensausmass werden täglich neu beurteilt, die Verhaltensempfehlungen beinahe wöchentlich angepasst und die tatsächlichen Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft sind noch gänzlich ungewiss. 

Ebenfalls seit diesem Frühjahr läuft der Budgetprozess 2021 der Gemeinde Ebikon. Ein langer Zeitraum von der Erarbeitung bis hin zur Abstimmung Ende November. Geprägt von Zielvorgaben, Rohfassungen, Besprechungen, Ausloten von Handlungsspielräumen und Überarbeitungen. Konstant begleitet von intensiven Diskussionen und der finalen Einigung mit der Controlling-Kommission auf eine für alle tragfähige Lösung. Schliesslich der Austausch mit den politischen Parteien und dann die Information und der Dialog mit den Stimmberechtigten. 

Die Abstimmungsbotschaft zum Budget 2021 zeigt einleitend die sorgfältig erarbeitete Analyse der Ausgangssituation und die Rahmenbedingungen auf und ermöglicht so eine faktenbasierte und rationale Betrachtung der Vorlage.

Ich freue mich, wenn Sie mit Offenheit und Interesse für Ebikon die Abstimmungsunterlagen studieren und sich vielleicht sogar die Zeit nehmen, die Videoaufzeichnung der Orientierungsversammlung vom 12. November 2020 anzuschauen (www.ebikon.ch) und sich so selbst eine Meinung zu bilden. 

Gerne setze ich mich weiterhin mit ganzer Kraft und vollem Engagement zusammen mit meinem Kollegium und der ganzen Verwaltung für Sie und Ebikon ein, damit wir zusammen die Zukunft von und für Ebikon gestalten können. 

Hebed Sie Sorg!

Herzliche Grüsse
Susanne Troesch

Werbung Booking.com