Am 24. Mai 2013 fand die GV des VBC Dietwil ausnahmsweise im FC-Clubhaus Dietwil statt. Da Karin Haas (Spiko) und Cludi Wydler (Vizepräsidentin) als Köchinnen in Einsatz standen, startete die GV mit einer  Viertelstunde Verspätung um 19.15 Uhr.

DSC06102

Präsidentin Andrea Gwerder  begrüsste die Anwesenden und  begann die Versammlung mit einer Schweigeminute für den am 22. Mai verstorbenen Franz Fässler, Vater und Grossvater von drei Vereinsmitgliedern, Ehemann von Gründungs- und Ehrenmitglied Rosali Fässler.

33 Stimmberechtigte und zwei Passivmitglieder haben den Weg zur GV gefunden. Der Verein darf fünf neue aktive und 14 Passiv-Mitglieder in seinen Reihen willkommen heissen. Diesem Zuwachs standen sechs Austritte und ein Dispens gegenüber.

Wie jedes Jahr gab es viel zu berichten. Den Anfang machte Präsidentin Andrea Gwerder mit dem Vereinsjahresrückblick. Anschliessend gaben die verschiedenen Teams Einblick in ihre Highlights, Erfolge und Misserfolge. Im Damen-1-Team wird noch immer nach einem Trainer und Coach gesucht. Bei der Easy League Mixed (Plauschmannschaft) könnte man noch Verstärkung im Team gebrauchen.

Kassierin Karin Kuhn präsentierte die genehmigte Jahresabrechnung. Das positive Ergebnis aus dem Volleystübli und Sponsoreneinnahmen wurden mit Freude zur Kenntnis genommen. Die Präsidentin rief die Vereinsmitglieder dennoch dazu auf, bei der Suche nach Sponsoren für die Sponsorenblöcken nicht nachzulassen, und dankte für die Unterstützung durch Hauptsponsoren Gwerder + Partner AG in Dietwil/Rotkreuz und Gebr. B. + R. Renggli Hünenberg, Volg Dietwil, Getränke Staubli, Sins.

Nach den Ehrungen stellte das OK seine Ideen für das 25-jährige Vereinsbestehen im kommenden Jahr vor. Ab nächstem Jahr wird der VBC Dietwil mit einem neuen Vereins-T-Shirt auf sich aufmerksam machen.

Ein feines Nachtessen und ein Dessertbuffet rundeten den Abend ab. Für die Bedienung war der ‚Ziischtigs-Club‘ Dietwil zuständig.