BUCHRAIN – CVP empfiehlt vier Mal Ja

Gleich über vier kommunale Vorlagen können die Bürgerinnen und Bürger von Buchrain am 21. Mai an der Urne abstimmen. Die Parole der CVP Buchrain-Perlen lautet vier Mal Ja. Auch zwei kantonale und eine eidgenössische Vorlage stehen an.

An der sehr gut besuchten Orientierungsversammlung vom 5. Mai wurde über die vier Abstimmungsfragen für Buchrain informiert. Die erste Abstimmungsfrage betrifft die Gemeinderechnung 2016, die nicht nur nach Meinung der CVP überraschend positiv ausfällt. CVP-Ortsparteipräsident Walti Graf dankte denn auch dem Gemeinderat und der Verwaltung für ihren realisierten Sparwillen. Wo es in der Hand der Gemeinde lag, bewegten sich die Ausgaben unter Budget. Damit stehe einer klaren Annahme der Rechnung nichts im Weg. Die CVP unterstützt den Gemeinderat auch in seinem weitsichtigen Vorhaben, die Heizungen der Gemeindeliegenschaften an die ökologisch sinnvolle und zukunftsgerichtete Fernwärme anzuschliessen. Die derzeit tiefen Heizölpreise dürften nicht Grund dafür sein, auf die lokal verfügbare Abwärme zu verzichten.

Zukunftsgerichtet sei auch die Anpassung der Gemeindeordnung, eine Voraussetzung dafür, dass Buchrain als eine von fünf Testgemeinden den neusten Rechnungslegungsstandard einführen kann. Schliesslich werde auch die vierte Vorlage zum Siedlungsentwässerungsreglement zukunftstaugliche Grundlagen schaffen. Die CVP empfiehlt der Bevölkerung, die Rechnung 2016, den Fernwärmeanschluss, die Teilrevision der Gemeindeordnung und die Revision des Siedlungsentwässerungsreglements an der Urnenabstimmung vom 21. Mai 2017 anzunehmen.

Bei der kantonalen Vorlage über die Halbierung der Musikschulbeiträge sind auch die Gemeinde Buchrain und die Eltern der Musikschüler betroffen. Diese Änderung auf dem Buckel der familienreichen Gemeinden sei abzulehnen. Die CVP machte an der Orientierungsversammlung darauf aufmerksam, dass nur mit einem Nein auf dem Stimmzettel die Halbierung der Musikschulbeiträge verhindert werden kann.

Bei der Erhöhung des kantonalen Steuerfusses gelte es, Verantwortung zu übernehmen und der Vorlage zuzustimmen. Niemand kenne vernünftige Vorschläge, wie die sonst entstehenden Fehlbeträge nicht zu neuen Schulden führen sollen. Ja sagt schliesslich die CVP Buchrain-Perlen auch zur Energiestrategie, weil es eine ausgewogene und langfristige Strategie dafür brauche, wie wir unseren Energiebedarf mit weniger ausländischem Öl und Uran decken sollen.

Das anschliessend an die Orientierungsversammlung vom Gemeinderat offerierte kleine Apéro wurde zum regen Austausch benutzt. Die Möglichkeit zu direkten Gesprächen freute die anwesenden Bürger und Bürgerinnen, aber auch die Gäste, die mit ihrem Expertenwissen den Anlass unterstützten. Jetzt aber gilt: Stimmzettel ausfüllen und zukunftsgerichtet abstimmen!