Testplanung zum Generationenprojekt

Mit der vorliegenden Dokumentation «Testplanung Generationenprojekt» vom 4. Juni 2020 präsentiert der Projektausschuss seine Bestvariante aus der nun abgeschlossenen Entwicklungsphase. Diese beinhaltet auch eine Vision für ein zukünftiges Dorfzentrum.

Das vorliegende Grundlagen-Dokument beinhaltet viele gute Ansätze. Es zeigt Potenziale auf, die Dorfzentrumsgestaltung belebend und mit hohem Nutzen versehen umzusetzen. Natürlich zeigt die Dokumentation auch Grenzen auf, bleibt doch gerade die Querung der
Unterdorfstrasse und der Einbezug vom angrenzenden Schulhausareal herausfordernd.

Die angedachte Lösung einer Terrassierung erachten wir als spannende Umsetzung, damit
der doch hohe Niveauunterschied zwischen Landgasthof Adler/Gemeindehaus zum
Schulhausareal gewinnend ausgeglichen werden kann. Die Langsamverkehrsachse zwischen Tschann und Gemeindehaus wirkt verbindend und bietet Gewähr, ein kluges und
ausgedehntes Zentrum zu schaffen. Natürlich bleibt im Kern ein hoher Anspruch an die
Wirtschaftlichkeit, die im Wettbewerb noch eindeutig aufzuzeigen ist.

Der vorliegende Abschlussbericht zur Testplanung präsentiert noch keine in Stein gemeisselte Lösung. Vielmehr schafft man damit den nötigen Rahmen für ein nun folgendes
Konkurrenzverfahren. Aus diesem Wettbewerb will man dann das konkrete Projekt
ausarbeiten und in Umsetzung bringen.

Der Bericht lässt optionenreiche und breit gefächerte Umsetzungsvarianten zu. Das ist richtig so, denn es müssen in diesem für Buchrain sehr anspruchsvollen und über eine lange Zeitdauer umzusetzenden Projekt Anpassungen und gar Kursänderungen möglich bleiben.

Die FDP Buchrain-Perlen unterstützt den vorliegenden Bericht zur «Testplanung
Generationenprojekt» und befürwortet das Vorantreiben der nächsten Arbeitsschritte.

Werbung Booking.com