Ende Dezember ist es auf der Autobahn A14 in Buchrain zu einem Selbstunfall gekommen. Ein Autofahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Unfall führte zu Rückstau.

Am Donnerstag, 27. Dezember, fuhr ein Autofahrer auf dem Normalstreifen der Autobahn A14 von Zug Richtung Luzern. Bei der Ausfahrt Buchrain prallte der Personenwagen aus noch ungeklärten Gründen gegen den Anpralldämpfer der Autobahnausfahrt. Der Autofahrer wurde dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, ein gesundheitliches Problem kann nicht ausgeschlossen werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 45‘000 Franken. Die Autobahnausfahrt Buchrain wurde vorübergehend gesperrt. Wegen ausgelaufener Flüssigkeiten musste die Fahrbahn durch eine Putzmaschine gereinigt werden. Durch den Unfall entstand Rückstau auf der Autobahn A14.