LUZERN – Öffentliche Vereidigung von 12 Polizistinnen und Polizisten auf dem Jesuitenplatz

Am Donnerstag der Vorwoche hat der Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartements Paul Winiker vier Polizistinnen und acht Polizisten der Luzerner Polizei vereidigt. Die Vereidigung fand auf dem Jesuitenplatz in der Stadt Luzern statt und war erstmals öffentlich.

Am Donnerstag, 21. April, fand auf dem Jesuitenplatz in der Stadt Luzern die Vereidigung von vier Polizistinnen und acht Polizisten der Luzerner Polizei statt. Diese war erstmals öffentlich und wurde durch das Spiel der Luzerner Polizei begleitet. Die frisch vereidigten Polizistinnen und Polizisten absolvierten den Lehrgang 2015-01 an der Interkantonalen Polizeischule in Hitzkirch und schlossen die Grundausbildung mit der eidgenössischen Berufsprüfung ab.

In ihren Ansprachen gratulierten der Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartementes Paul Winiker und der Kommandant der Luzerner Polizei Adi Achermann den jungen Polizistinnen und Polizisten zum bisher erreichten Erfolg und wünschten Ihnen viel Glück auf ihrem weiteren Weg bei der Luzerner Polizei. Die vereidigten Polizistinnen und Polizisten sind zwischen 23 und 31 Jahre alt und stammen aus unterschiedlichen Berufen. Die Vereidigungszeremonie wurde durch Paul Winiker, Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartementes, vorgenommen. An dem Anlass nahmen Eltern, Verwandte und Bekannte der Vereidigten, Vertreter von Politik und Behörden, Korpsmitglieder der Luzerner Polizei und private Zuschauer teil.

17-56 Vereidigung Polizei