Workshop und Ausstellung des Kulturforums Buchrain

Ist Graffiti eine Kunstform oder Vandalismus? Ab wann sind Graffitis wirklich Graffitis? Weshalb übt diese Kunstform seit Jahrtausenden ihren Reiz aus?

Eine Premiere in seiner Geschichte: das Kulturforum Buchrain organisiert vom 3. bis 5.Oktober einen dreitägigen Graffiti-Workshop «Graffiti = Kunst». Er ist für alle ab 12 Jahren offen. Erfahrungen mit Sprayen, Malen oder Zeichnen sind keine Voraussetzungen.

Beim Workshop greifen Jugendliche und Erwachsene selbst zur Spraydose und entwickeln ihre eigenen Graffiti-Kunstwerke. Sie werden während den drei Tagen von Rayo (Bruno Coral Fernandez), einem langjährigen Sprayer aus Luzern bei ihrem Vorhaben unterstützt und begleitet (www.rayo76.ch). Im letzten Jahr hat Rayo mit Jugendlichen die Aussentreppen zum Jugendraum Freedom am Dorfschulhaus Buchrain gestaltet.

Neben der künstlerischen Kreativität findet im Workshop ein Austausch der Sichtweise zu einem hochsensiblen Thema statt. Den Reiz der Graffiti-Kunst erleben die Teilnehmende im Workshop selbst und dürfen als Botschafter legaler Graffitis davon weitererzählen. Der kreative Teil endet mit einem Höhenpunkt: Vernissage und Ausstellung! Die Werke aller Teilnehmenden werden vom 12. bis 28. Oktober im Wüest-Chäller, Buchrain, ausgestellt – sie verdienen viele Besucher.

Der Workshop findet vom 3. bis 5. Oktober statt. Anmeldung bis am 15. September unter kontakt@kulturforum-buchrain.ch oder Postfach 219, 6033 Buchrain. Die Kostenbeteiligung beträgt für Erwachsene Fr. 200.– und für Jugendliche bis 20 Jahre Fr. 75.–, inkl. Materialien und Mittagessen.