Zum 40.Todestag des grossen Glam-Rock-Stars

Nachdem letzten Monat der 40.Todestag von Rock`n`Roll-König ELVIS PRESLEY weltweit gefeiert wurde, wird am 16. September 2017 der ebenfalls 40.Todestag von Glam-Rock-Ikone und T.REX-Bandgründer MARC BOLAN über die Bühne gehen. Nicht nur das: Marc Bolan wäre im September 2017 auch 70 Jahre alt geworden. Marc Bolan hatte nach seiner Bandgründung mit TYRANNOSAURUS REX (zu einem späteren Zeitpunkt umbenannt in T.REX) Ende der 60er-Jahre erhebliche Startschwierigkeiten; bevor er weltweit zum vielumjubelten Glam-Rock-Star abgefeiert wurde. Zu einer Zeit, wo dann auch anfangs der 70er-Jahre die Bands und Einzelinterpreten wie The Sweet, Slade, Mud, Alvin Stardust, Suzi Quatro oder Gary Glitter als Glam-Rock-Musiker von sich reden machten und weltweit in den Hitparaden-Charts vertreten waren. T.REX passten exzellent in dieses Glam-Rock-Zeitalter. T.REX waren nicht nur im Glam-Rock-Bereich hoch qualifiziert, sondern auch die Musiksparte «Psychedelic-Folk» beherrschten Marc Bolan und sein Bandkumpel MICKEY FINN hervorragend. MARC BOLAN erblickte am 30. September 1947 als Mark Feld in  Hackney (London-Ost) das Licht der Welt und rund zwanzig Jahre danach, mit 20-jährig, gründete der Wuschelkopf und das grosse Ausnahmetalent seine coole Combo T.REX. Diese Formation wählte Marc Bolan bewusst so; denn es passte sehr gut zu seinem ausgeprägten Faible für Mythologie. Die wissenschaftliche Bezeichnung des nach damaligem Wissensstand grössten landbewohnenden Raubtiers, welches jemals auf unserem Planeten gelebt hatte: «TYRANNOSAURUS REX» (T.Rex). Als Marc Bolan 23-jährig war, veröffentlichte er 1970 mit T.REX sein Debüt-Album «T.Rex». Dann folgten jeweils im Jahresrhythmus die (Studio)-Longplayer «Electric Warrior»(1971), «The Slider»(1972), «Tanx»(1973), «Zinc Alloy And The Hidden Riders Of Tomorrow»(1974), «Bolan`s Zip Gun»(1975) oder «Futuristic Dragon»(1976) und «Dandy In The Underground»(1977). Ebenfalls sind heute noch unzählige «Greatest-Hits»- oder «The Best Of»-Silberlinge von T.REX auf dem Plattenmarkt anzutreffen. (Bei ex-libris sind diverse T.REX-CDs im Geschäft oder online bestellbar!). Auch unter «MARC BOLAN» wurden dazumals unzählige Studio-Longplayers ans Tageslicht gehievt. Der bekannte Plattenproduzent TONY VISCONTI war ausserdem massgeblich an der musikalischen Entwicklung des T.REX-Gruppensounds beteiligt und die britischen Vorzeigemusiker um MARC BOLAN und MICKEY FINN brachten anfangs der 70er-Jahre Hit um Hit in die internationalen Hitparaden-Charts: «Telegram Sam», «Metal Guru», «Jeepster», «Get It On», «20th Century Boy», «Solid Gold Easy Action» oder «Children Of The Revolution» – die Glamrock-Hochburg war schliesslich mit diesen T.REX-Welthits geboren! Nicht zu vergessen die Hit-Single «Debora» von T.REX, welche im Mai 1968 bis in die offiziellen UK-Charts vordrang. Mann oh Mann: NOSTALGIE PUR macht sich bemerkbar… Bereits ab Mitte 1973 liess aber der megagrosse Erfolg von T.Rex sichtlich nach. Die Gruppenmitglieder versanken im Drogensumpf und lieferten sich grosse Alkoholexzesse. Schade, schade, um diese hochqualifizierten Musikkünstler. Schliesslich kam Marc Bolan, wenige Tage vor seinem 30. Geburtstag, am 16. September 1977 im Zentrum von London auf tragische Weise ums Leben. Der Glamrock-Gott wurde in einen Autounfall verwickelt, welcher für ihn leider tödlich endete. Seine damalige Freundin, die Sängerin GLORIA JONES, steuerte Bolans Austin Mini und überlebte den PW-Crash nur schwer verletzt. Am 11. Januar 2003 verstarb auch der zweite T.Rex-Kopf MICKEY FINN; an den Folgen seines schweren Drogenmissbrauchs endete sein Erdendasein mit 55 Jahren… Nichtsdestotrotz: T.REX bleiben für ewig eine unvergessliche Musiklegende!

Mario P. Hermann

Wettbewerb

Wie alt wäre Marc Bolan am 30. September 2017 geworden?
Der «rontaler» verlost exklusiv zweimal die T.Rex-Scheiben «Greatest-Hits» (12 Songs). Bitte richtige Antwort per E-Mail (Vermerk: T.Rex) an: wettbewerb@rontaler.ch. Einsendeschluss ist am 24. September. VIEL GLÜCK!