Der versierte Gitarrenzauberer präsentiert
12 brandneue Rock-Kracher

Lange, schwarze Mähne und gelockt – neue, starke Songs, hart und gekonnt gerockt: Das ist der aktuellste Auftritt von Sonnenbrillenträger und Mr. Zylinderhut, SLASH (53), mit seiner vielumjubelten Solo-Truppe «SLASH featuring MYLES KENNEDY AND THE CONSPIRATORS»! Auf dem bereits vierten Solo-Album «LIVING THE DREAM» (WarnerMusic) zeigt sich der begnadete Saitenhexer SLASH einmal mehr von seiner besten Seite und liefert mit dem aktuellsten Rundling – nach einem eher schwächelnden «WORLD ON FIRE», wieder gesunde, deftige Hausmannskost im rockmusikalischen Bereich, ab. Das neue Material ist ideen- und facettenreich komponiert worden; und die aktuellsten, zwölf Tracks werden durchgehend auf einem hohen Energielevel gehalten, sodass der zeitlose (Hard)-Rock – exzellent und schön bluesig vorgetragen – aufrecht erhalten bleibt. SLASH, am 23. Juli 1965 in Hampstead/London als Saul Hudson geboren, ist bekanntlich seit der Not-in-this-Lifetime-Reunion-Tour 2016 wieder festes Mitglied bei seiner Stammcombo  «GUNS N`ROSES», in welcher er bereits von 1985 bis 1996 den Leadgitarren-Posten inne hatte. Dann folgte der riesengrosse Crash mit dem GNR-Frontmann AXL ROSE! Der umstrittene GNR-Lead-Sänger («November Rain»/»Paradise City») hatte zwischendurch u.a. bei den Känguru-Rockern AC/DC deren laufende «ROCK OR BUST»-Tournee als Vocalist beendet; weil dazumals AC/DC-Sänger BRIAN JOHNSON sich über schwerwiegende Gehörprobleme beklagte. In der Zwischenzeit hat sich die Gesamtsituation bei AC/DC, aber auch bei GUNS N`ROSES wieder beruhigt und normalisiert und SLASH fährt weiterhin zweigleisig mit seinen souveränen Solo-Longplayer um die Welt. «LIVING THE DREAM»: Der Opener «The Call Of The Wild»  überzeugt als melodiöser, radiotauglichen Rock-Kracher, während dem sich «Driving Rain» in Richtung «Aerosmith» erstreckt. Eine Verschnaufpause gibts unweigerlich mit «The One You Loved Is Cone» eine wunderschöne, schmucke Traumballade mit allem Drum & Dran. Zu guter Letzt folgt da noch Song Nr. 12: «Boulevard Of Broken Hearts» riecht stark nach BON JOVI und wird hervorragend von SLASH & Co. präsentiert. Hey Leute – die ultimative Rock-Party Nr. 4 kann beginnen…

KONZERT-VORSCHAU 2019: Am Donnerstag, 7. März 2019, gastiert SLASH mit seiner Solo-Gruppe in der «Samsung Hall» in Dübendorf/ZH. (Bitte übliche VVK-Stellen benützen). WIR SIND GESPANNT, AUF MR. ZYLINDERHUT!         

Mario P. Hermann

Wettbewerb

In welchem Jahr wurde Slash geboren?
Der rontaler verlost exklusiv zweimal die neueste CD-Scheibe «Living The Dream» von Slash. Richtige Antwort per E-Mail (Vermerk: Slash) bitte an: wettbewerb@rontaler.ch. Einsendeschluss ist am 16. Dezember. VIEL GLÜCK!