Ein begeistertes Publikum hat die ersten Kultursonne-Anlässe mit hochkarätigen Künstlern besucht. Vielversprechend geht es nun gleich weiter: im Saal des Restaurant Sonne lädt am Freitag 15. März die beachtenswerte Mundart-Formation «Supersiech» zum Konzert.

Den vier Musikern, deren Vielseitigkeit den Kritikern gelegentlich zu denken gibt, ist die pure Spielfreude förmlich anzusehen. Mit solothurnisch-bernischem Hintersinn bezeichnen
«Supersiech» ihre Musik gern auch als Rumpeln und Poltern. Das mag zum Teil zutreffen,
ist aber nur die halbe Wahrheit. Egal ob im lüpfigen New Orleans-Stil, als dunkle Klage
oder als einfacher Wohlfühlsound, stets schlittern die Texte gekonnt am Mainstream vorbei. Die Combo zieht durchs Land ohne Rücksicht auf Verluste und vermag dabei zu bewegen, seien es zuckende Füsse oder aufmerksame Ohren. «Supersiech» sind Dülü Dubach am Gesang und Akkordeon, Michael Leuenberger Bass und Perkussion, Thomi Christ an Keyboard, Gitarre und Melodica und Tobee Knuchel am Schlagzeug. Am Donnerstag 22. März gestaltet die in Ebikon lebende Tänzerin Kathrin Lustenberger gemeinsam mit dem Gitarristen Christian Straube eine erste «Carte Blanche» der Kultursonne. Und am Samstag 23. März ist mit «Theater Improphil» das 1999 gegründete, renommierteste Schweizer Ensemble für Improvisationstheater im Saal der Sonne zu Gast. 2016 wurden sie im Casinotheater Winterthur zum Schweizermeister im Theatersport gekürt.

Und seit Jahren sind sie auch mit ihrer «theatersportlichen Improshow» als schlagfertiges
Trio auf kleinen und grossen Bühnen landauf und ab zu Gast. Jeder Auftritt ist dabei
garantiert eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich! Die Schauspieler Randulf
Lindt und Reto Bernhard und der Multiinstrumentalist David Bokel präsentieren mit einer
exklusiven Benefiz-Show zu Gunsten der Kultursonne ein erstklassiges Feuerwerk an
Spontaneität!