Die Kultursonne Ebikon gehört zu den Herbst-Gewinnern des Zentralschweizer Förderpreises des Migros-Kulturprozents. Die drei Preisträger werden mit insgesamt 50’000 Franken unterstützt.

Für die drei Herbst-Gewinner des Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozent ist die Auszeichnung eine wichtige finanzielle Unterstützung: als Starthilfe oder als Investition für die Zukunft. Der alte Saal im Restaurant Sonne in Ebikon wird durch den Verein Kultursonne Ebikon wieder neu belebt: Auf der kleinen, charmanten Bühne wird ab Januar 2019 ein vielseitiges Programm von Musik, Theater über Lesungen bis zu offenen Bühnen für Nachwuchstalente präsentiert. “Damit im Herzen von Ebikon dieser neue Ort für Begegnungen und Neuentdeckungen entstehen kann, erhält die Kultursonne mit dem Förderpreis eine Starthilfe von 20’000 Franken”, erklärt Verena Randall, Projektleiterin Kulturprozent bei der Migros Luzern. Auch mit 20’000 Franken wird das neue Festival
“UNFRISIERT” im Kleintheater Luzern ausgezeichnet. Die erste Ausgabe startet im Februar 2019 und stellt das Thema “Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen” in den Mittelpunkt. Das Festivalprogramm beinhaltet Projekte für, mit oder von Menschen mit Beeinträchtigungen. Als dritter Preisträger erhält der Prosaverlag Edition Bücherlese GmbH 10’000 Franken. Der Verlag ist wichtig für Zentralschweizer Autorinnen und Autoren und wird zunehmend auch im deutschsprachigen Ausland wahrgenommen. “Der Förderpreis soll dazu beitragen, dass die Edition Bücherlese diverse notwenige Investitionen tätigen kann, so dass der Verlag auch in Zukunft erfolgreich weitergeführt und das Qualitätsniveau halten kann”, erläutert Verena Randall die Auswahl.

Nachhaltige und vielseitige Förderung

Für aufwendige, kostenintensive Kulturprojekte ist es oft schwierig, genügend finanzielle Mittel zu generieren. Mit dem Zentralschweizer Förderpreis des Migros-Kulturprozents möchte die Migros Luzern nachhaltige und aussergewöhnliche Kulturprojekte fördern und in Ergänzung zum bestehenden, breiten Engagement Schwerpunkte setzen. Die nächste Ausschreibung folgt im März 2019.

Vorstand Kultursonne Ebikon (v.l.n.r.): Christoph Brun, Kathrin Lustenberger, Pechmann, Reto Bernhard.