Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, geben in etlichen Gemeinden der Schweiz gelegentlich Anlass, dass die Behörden reagieren, zurzeit beispielsweise in Dagmersellen. Der «Rontaler» wollte wissen, ob die Thematik auch im Rontal aktuell ist.

Von der Gemeinde Dagmersellen war in den vergangenen Tagen zu lesen, dass sie momentan eine zweiwöchige Aktion «Taxi-Verbot» durchführt. In dieser Zeit sind die Eltern aufgerufen, ihre Kinder nicht mehr mit dem Auto zur Schule zu bringen. Eine Umfrage in einigen Rontaler-Gemeinden ergab, dass sie keinen Handlungsbedarf sehen und deshalb auch keine ähnlichen Aktionen geplant sind. «Kein Thema», hiess es fast überall. Lediglich Buchrain gab zu Protokoll, dass man schon im Gemeinderat darüber diskutiert, aber keine Massnahmen ergriffen habe. Das Ressort Bildung Ebikon räumte zudem ein, dass mit einem neuen Schulwegkonzept in der jüngeren Vergangenheit verschiedentliche Verbesserungen angebracht wurden, um die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler zu erhöhen.