Nationaler Jubla-Tag am 8. September

Am Samstag, 8. September, ist nationaler Jubla-Tag. In über 300 Gemeinden der Schweiz bieten Gruppen aus Jungwacht Blauring (Jubla) ein Angebot für interessierte Kinder und Eltern an und laden zum Entdecken ein. Eine nationale Werbekampagne macht in den kommenden Wochen auf das Schnupperangebot aufmerksam. Damit soll der aktuelle Trend steigender Mitgliederzahlen zusätzlich gestärkt werden. 

Kurz nach den Sommerferien haben Kinder, Jugendliche und Eltern die Möglichkeit, sich an über 300 Standorten in der ganzen Deutschschweiz auf eine Reise durch die Welt von Jungwacht Blauring zu begeben. Vor Ort schnuppern die Interessierten Jubla-Luft und entdecken das vielfältige Angebot von Jungwacht Blauring. Der nationale Verband Jungwacht Blauring Schweiz unterstützt in Zusammenarbeit mit seinen 15 Kantonalverbänden den Jubla-Tag mit einer Werbekampagne. Ab Mitte August erhält die Jubla in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf der Strasse für alle ein Gesicht.

Kreative Ideen für einen erlebnisreichen Tag

Bald ist es soweit. Bis dahin heisst es für die ehrenamtlich tätigen Leitungspersonen: Programm vorbereiten und Werbung machen. Jede Gruppe gestaltet ihr individuelles Programm vor Ort. Dabei kommen Jubla-typische Aktivitäten natürlich nicht zu kurz. Gemeinsames Bräteln und Singen im Wald, eine «Chügelibahn» auf dem Dorfplatz basteln, ein Riesenmandala malen, eine grosse Hütte bauen, eine Schnitzeljagd durch die ganze Stadt veranstalten, ein Theater einüben oder zusammen einen Schatz suchen – die Jubla kennt für jeden Geschmack das passende Angebot. Mit kreativen Ideen sorgen die Jubla-Gruppen am 8. September für einen erlebnisreichen Tag für Gross und Klein. Mit Plakaten, Aufklebern, Seifenblasenspender, Ballonen und originellen Standaktionen machen sie Interessierte im Vorfeld auf das Schnupperangebot aufmerksam.

Promis mit Jubla-Hintergrund unterstützen den Jubla-Tag

Der Jubla-Tag erhält breite Unterstützung. Namhafte Persönlichkeiten engagieren sich für das Projekt und sprechen damit ihre Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement von über 9000 Leitungspersonen aus, die über 21 000 Kindern und Jugendlichen eine hochwertige und sinnvolle Freizeitgestaltung bieten. Ob Alt-Bundesrätin Ruth Metzler, Kabarettist Emil Steinberger, Sängerin Eliane Müller oder Marathonläufer Viktor Röthlin – sie alle waren selbst einmal Mitglied von Jungwacht Blauring und sind nach wie vor vom Tun und Wirken der Jubla überzeugt.

Die Jubla schafft Lebensfreu(n)de

Zusammen lachen, unvergessliche Augenblicke erleben, singen und geniessen am Lagerfeuer, in abenteuerliche Geländespiele eintauchen, wandern und unter dem Sternenhimmel übernachten, Zelte bauen und über dem Feuer kochen, eine Schatzkarte zeichnen, sich verkleiden, die Köpfe zusammenstecken und Ideen entwickeln, Verantwortung übernehmen und gemeinsam weiterkommen, besondere Momente feiern, Freundinnen und Freunde fürs Leben finden – das alles und vieles mehr bietet Jungwacht Blauring. Die Jubla bedeutet Freizeitspass und Lebensschule.