Mitte Januar fand im Zentrum Möösli in Inwil die Delegiertenversammlung des Luzerner Kantonalen Schwingerverbandes statt.

mz. Das Luzerner Kantonalschwingfest 2015 findet am 7. Juni auf dem Schul- und Sportgelände der Gemeinde Inwil statt. Organisator dieses kantonalen Grossanlasses ist der Schwingklub Oberhabsburg zusammen mit der Gemeinde Inwil. Zum insgesamt zehnten Mal in der 90-jährigen Vereinsgeschichte wird das Kantonalschwingfest damit im Gebiet des Schwingklubs Oberhabsburg ausgetragen. Erstmals war das in Perlen im Jahr 1931 der Fall, letztmals 2008 in Adligenswil. Inwil ist nach 1984 zum zweiten Mal Gastgeber des «Kantonalen». Traditionsgemäss fand die Delegiertenversammlung am Ort des jährlichen Verbandsschwingfestes statt. Verbandspräsident Pius Kaufmann durfte im Gemeinde- und Pfarreizentrum Möösli aus den 9 Luzerner Schwingklubs gut 200 Delegierte begrüssen. Neben den Wahlen des Vorstandes sowie Ehrungen verdienter Mitglieder wurden unter anderem die Festorte für die kantonalen Aktiv- und Nachwuchsschwingfeste 2016 bestimmt: Der Nachwuchsschwingertag findet in Dagmersellen statt, das Kantonalfest der Aktiven in Escholzmatt. Organisiert werden die Anlässe vom Schwingklub Wiggertal beziehungsweise vom Entlebucher Schwingerverband.

Starke Luzerner Schwinger

Für ihre Kranzfestsiege im 2014 speziell geehrt wurden Fabian Marti, Sieger am «Luzerner» in Ruswil, und Werner Suppiger, Freiburger Kantonalfestsieger. Beim Innerschweizer Nachwuchsschwingertag auf dem Brünig glänzten mit Joel Wicki, Stefan Binggeli und Sven Lang gleich drei Luzerner als Kategoriensieger. Ferner erkämpften sich beim Kantonalen in Ruswil neun junge Luzerner ihren ersten Kranz. Darunter der Oberhabsburger Dominic Fässler. Wie der Technische Leiter Othmar Hodel sowie Nachwuchschef Christian Durscher betonten, gehören die Luzerner im Innerschweizer Vergleich zu den stärksten Teams, beim Nachwuchs ebenso wie bei den Aktiven. Das lasse den Verband sehr positiv in die Zukunft blicken.

Kompaktes Festgelände

Als OK-Präsident präsentierte Fabian Peter den Vorbereitungsstand zum Kantonalschwingfest «Inwil 2015»: «Wir sind auf Kurs und freuen uns auf den 7. Juni, wenn es heisst: zäme id Hose». Die vorhandene Infrastruktur sei ideal und das kompakte Festgelände wirke sich stimmungsmässig positiv aus, ist er überzeugt. Gemeindepräsident Josef Mattmann hiess die Delegierten seinerseits in Inwil herzlich willkommen. «Eibu freut sich auf dieses Fest», sagte er. Ein grosser Teil der Dorfbevölkerung werde beim Anlass aktiv mithelfen. «Wir sind überzeugt, zusammen mit dem Schwingklub Oberhabsburg ein tolles Fest auf die Beine zu stellen» so Mattmann. 50 OK-Mitglieder sind seit knapp zwei Jahren an der Planung; insgesamt stehen für das Fest über 400 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Laut Fabian Peter beläuft sich das Gesamtbudget auf rund 600‘000 Franken. Ein gut 20-köpfiges Team ist für die Gabensammlung im Einsatz. An der Versammlung durfte der OK-Präsident gleich zwei prächtige Treicheln für den Gabentempel persönlich entgegennehmen. Wie Peter informierte, lief die Sponsorensuche und Gabensammlung bisher vorbildlich. «Das verdanken wir nicht zuletzt dem guten Image des Schwingens.»

Gemeindepräsident Josef Mattmann, flankiert von zwei Ehrendamen, heisst die Delegierten zu ihrer Tagung in Inwil herzlich willkommen. Bild: Kurt Lötscher.
Gemeindepräsident Josef Mattmann, flankiert von zwei Ehrendamen, heisst die Delegierten zu ihrer Tagung in Inwil herzlich willkommen. Bild: Kurt Lötscher.
Werbung