ROOT – Die Jagdkunst der Indianer, nicht so einfach wie es aussieht!

Viele kleine Piraten, Prinzessinnen, Cowboys und Feen stellten dies am Samstag, 4. Februar 2017 am eigenen Leib fest. An der Kinderfasnacht, organisiert vom Club junger Familien und den RontalGuuggern, wurden die stärksten und treffsichersten Jäger gesucht. Nach dem Motto: Indianer-Spielen.

Viele Wettkampfteilnehmer haben zum ersten Mal einen Pfeil vom Bogen geschossen oder versucht, eine Bola an den Marterpfahl zu werfen. Ausserdem durften die jungen Fasnächtler beim Blasrohrschiessen oder Indianerschmuckfädeln gegeneinander antreten. Mit viel Freude und grossem Elan machten die teilnehmenden Kinder an diesen Spielen mit und wurden zum Schluss mit einem kleineren oder grösseren Preis belohnt. Nach der Preisverleihung wurden alle jungen Jäger zum Indianer-Kriegs-Tanz eingeladen.
An diesem Nachmittag durfte natürlich die Polonaise mit anschliessendem Würstli-Zvieri nicht fehlen. Zur fasnächtlichen Stimmung trugen auch die Guuggenmusig Tröpfeler Root, Blasius Root und die RontalGuugger bei. Die begeisterten Besucher haben diesen Anlass sehr genossen.

Am Samstag, 25. März, findet die Kinderartikelbörse statt. Anmeldung und Auskunft: Susanne Eberhard, boerse.root@gmail.com oder 041 210 62 69. Und am Mittwoch, 29. März, organisiert der Club junger Familien einen Märchennachmittag. Anmeldung und Auskunft: Astrid Breitenmoser, astrid@nebelhauch.ch oder 041 508 08 09