Am Samstag, 25. Mai 2019 fand der 44. Schnellscht Äbiker an seinem traditionellen Austragungsort Zentralschulhaus statt.

Der Anlass konnte wie vorgesehen pünktlich um 13:00 Uhr gestartet werden. Zu Beginn des Anlasses, war es zum Teil regnerisch und trüb, trotzdem liessen sich die allerjüngsten Läuferinnen und Läufer nicht beirren und trotzten dem Wetter mit Ihren besten Leistungen. Bereits ab der Kategorie D (Jahrgang 12/11) wurde das Wetter immer besser und einzelne Sonnenstrahlen schienen durch die Wolken.

Über die Distanz von 60 respektive 80 m konnten die Anwesenden den ganzen Nachmittag spannende Laufduelle mitverfolgen. Durch die kräftigen Zurufe von den Familienangehörigen sind die jungen Sportlerinnen und Sportler zu Höchstleistungen
animiert worden. Im Ziel konnten die die allerjüngsten in der Kategorie E (Jahrgang 13
u. jünger) ein «Schoggi Stängeli» sowie eine Medaille als Erinnerung an den 44. Schnellscht Äbiker entgegennehmen. In den Kategorien A-D sowie Junioren und Ü30
durften die Sprinterinnen und Sprinter in den Vorläufen die besten vier Finalisten ermitteln. Die einen mussten bei Ihrem Vorlauf feststellen, dass sie wohl doch zu wenig trainiert hatten, und andere erwarteten mit Spannung die Finalläufe. Auf alle Fälle war es für alle eine Herausforderung – die 60 Meter (Kategorie E, D und C) resp. die 80 Meter (Kat. B, A, Jun., Ü30) waren nicht zu unterschätzen. 

Unter Sonnenschein startete um 15:30 Uhr ein hochkarätiges Finale der allerbesten
Läuferinnen und Läufer um sich den Titel Die Schnellscht oder De Schnellscht Äbiker
zu erlaufen.

In der Kategorie C (Jahrgang 10/09) erreichten die Bestzeit über 60 m bei den Knaben
Matteo Duna mit 9.61, während bei den Mädchen Mara Kaufmann mit 10.13 siegte. 18
Knaben in der Kategorie D (Jahrgang 12/11) sprangen um die Wette – Sieger wurde Jens Meier mit 10.31 vor Nic Zemp mit 10.65. Bei den Mädchen gewann Lilly Meier mit 10.43 vor Ledina Ejupi mit 11.33. In der Kategorie B (Jahrgang 08/07) siegte Fiona Straub mit 12.26 fast zeitgleich mit Stefanie Zurkirchen mit 12.27. Schneller waren die Knaben mit 11.08 von Joel Matuannana und 11.53 von Tim Renggli. In der Kategorie A (Jahrgang 06/05) siegte Jael Arnold mit 12.75 vor Simona Bucher mit 13.87 und bei den Knaben siegte Mohamed Ahmed Mohamed mit 11.71 vor Luc Renggli mit 11.73. Eltern und Erwachsene, die sich vom Lauffieber anstecken liessen, konnten sich in einer eigenständigen Kategorie Ü30 das Siegespodest untereinander streitig machen. Schnellste waren hier Annina Hartmann mit 13.51 vor Brinkmann Rahel mit 14.74 und bei den Herren siegten Peter Strassmann mit 10.66 vor Jonas Hartmann mit 11.67.

Für die ersten drei Sprinterinnen und Sprinter gab es jeweils einen Pokal welcher vom
Präsidenten Sergio Saccardo sowie vom Vorstandsmitglied Esther Straub übereicht wurden. Der viertplatzierte erhielt für die tolle Leistung vom TV Ebikon ein Diplom.

Als Abschluss des Tages verlosten die Veranstalter vier Gutscheine im Wert von 50.- an
die Läuferinnen und Läufer, welche den Preis nach Hause nehmen durften.