Luftschlangensprays sind an der Luzerner Fasnacht nicht erwünscht. Die Vereinigten, das LFK und die Kult-Ur-Fasnächtler fordern den Detailhandel auf, auf den Verkauf zu verzichten.

Die Vereinigten, das Lozärner Fasnachtskomitee LFK und die Kult-Ur-Fasnächtler KUF Luzern setzen sich seit Jahren gegen die Luftschlangensprays ein. Die Sprays zerstören Fasnachtskleiderund „Grende“! Und dies so, dass- diese nur noch mit grossem Aufwand wieder hergestellt werden können. Die Sprays haben eine Spraykraft von mehreren Metern und können zielgerecht versprüht werden. Diese klebrige Masse ist auch auf den Instrumenten sehr unangenehm, da sie auch die Ventile der Instrumente verstopfen.

Für den Menschen ist es zudem höchst unangenehm, wenn diese Masse ins Auge oder in den Mund gerät.

Für Häuser in der Altstadt sind die Luftschlangensprays sehr schädlich. Die Anfärbung der Luftschlangensprays kann nur mit grossem Aufwand beseitigt werden. Für die betroffenen Grundeigentümer und aus denkmalpflegerischer Sicht seitens der Stadt Luzern ist ein Verzicht deshalb begrüssenswert.

Die wichtigsten Fasnachtsorganisationen von Luzern fordern den Detailhandel auf, auf den Verkauf von Luftschlangensprays zu verzichten.